Besseres Teleskop?

4 Antworten

Omegon hatte ich selbst schon. Von der Optik her, ist diese nicht bis zum Rand scharf, kann nicht mit Skywatcher mithalten.

Ich habe selbst das Skywatcher 200/1000 Goto Syncan.

Die höchste Vergrößerung wirst du aber erzielen mit deinem Teleskop mit einem 5 mm Okular. Allerdings dürfte das Anpeilen auf den Planeten schwierig sein, da bei dieser Brennweite du exakt sein musst.

Du benötigst auch entsprechende Okulare umso kleiner die Brennweite umso größer das Bild bedenke aber das du mit deinen Teleskop Maximal 260fach sinnvoll vergrößern kannst und dafür breuchtest du schon extrem kleine brennweite was wiederum den einblick sehr schwerr macht

Generell hast du allerdings ein Teleskop was für Planeten eher ungeeignet ist ein f/5 Öffnungs verhältniss ist eher für Deepsky beobachtungen geeignet, Sprich Nebel, Galaxien oder Sternenhaufen


In sofern wäre das 150 1200er Teleskop für deine Zwecke besser allerdings ist planeten beobachten auch mit deinen nicht gänzlich unmöglisch 

ich würde dir zb die so genannten Goldkanten empfehlen sind sehr gute Okulare für wenig Geld gibts in brennweiten von 20 bis 6 mm

http://www.astroshop.de/omegon-ultra-wide-angle-okular-6mm-1-25-/p,5087

Danke! Ich habe beim surfen im Internet schon eine Seite gefunden ^^ dort habe ich auch gemerkt dass ich einfach ein anderes Okular brauche :D Übrigens : Da du meintest das Teleskop sei nicht so geeignet für Planeten : Ich habe mit der Helligkeit etc keine Probleme bei den Planeten :D obwohl ich in Berlin wohne 

0

http://www.binoviewer.at/beobachtungspraxis/teleskopvergleich_saturn.htm

Da tun sich schon Unterschiede auf, wenn die Vergrößerung nur das Abbild verbreitert, aber die Konturen verwässert. 

Die Sache ist, er sah nicht ein bisschen verschwommen aus, sondern sehr scharf, nur halt auch sehr klein

0
@DunnoWhoAmI

Ok, dann versuch halt mal eine höhere Vergrößerung ?  Wenn das Bild dann zwar größer, aber auch "verwässert" wird, dann weißt, woran du bist. 

0

Was möchtest Du wissen?