Bessere Chancen durch Abitur :/?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

falls das wirklich dein Traumjob ist würde ich mal gegensätzlich zu allen anderen hier antworten:

Ich würde die Logopädie Schule besuchen, da stellst du ja dann auch spätestens fest, ob das auch wirklich immer noch dein Traumjob ist.

Und wenn du mit der Ausbildung fertig bist, kannst du das Abitur ja immer noch auf der BOS nachmachen (diesen "Werdegang" fände ich für dich am logischsten, da du sowohl in der Ausbildung als auch in der BOS Geld verdienen würdest und schon Erfahrung in diesem Beruf sammeln könntest).

Natürlich abhängig davon, in welchem Bundesland du wohnst, ich weiß ja nicht genau, ob ihr das Schulsystem FOS/BOS überaupt habt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abitur ist immer besser... wenn dir der Job irgendwann nicht mehr gefallen sollte, will dich woanders keiner... ohne Abi hat man gar keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir das Abitur empfehlen. Kannst ja parallel versuchen in dem Bereich ein Praktikum zu machen. So knüpfst du erste Kontakte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey

ich würde dir das Abi empfehlen und mich rechtzeitig an einer staatlichen Schule bewerben oder Logopädie sogar in Form eines dualen Studiums machen (bspw. in Aachen).

Du hast viel mehr möglichkeiten den Beruf flexibel zu erweitern und vor allem hilft dir das Abitur Lerninhalte und andere Dinge während der Ausbildung besser zu erfassen und durchzuführen.

Liebe Grüße

Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?