Bessere Chancen auf Ausbildung wenn man aus der Stadt ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da darf kein Unterschied gemacht werden, also mach dir darüber keine Gedanken. Es gibt wichtigere Qualifikationen, konzentrier dich darauf und wie du diese am Besten in deiner Bewerbung verkaufst. Viel Erfolg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe da Pauschal erst einmal gar kein Problem.

Maximal wird der Arbeitgeber sich Gedanken über den Arbeitsweg/Zeitaufwand zur täglichen Arbeit machen wollen. - Da kann sein, daß eine Willensbekundung, auch umzuziehen nicht mehr beachtet wird.

Aber bei mir war es im Berufsleben öfter Ähnlich und mir hat das keine Türen verschlossen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umziehen wäre kein Problem. Wie ist das? Oder machen die da keinen Unterschied von wo der Bewerber kommt?

Dann schreibe dies am Ende des Anschreibens rein.

Und mache dir grundsätzlich Gedanken über die Dinge, die du auch beeinflussen kannst. Alles andere bringt nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?