Bessere Alternative zu Sony HX50 bis 300€?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

nun ja die HX50V ist so positioniert das die eine Einzelstellung hat (Systemschuh, iTTL Funkblitzen).

Daher wäre die Frage was man braucht und was man nicht braucht und welche Travelzoom oder Superzoom dann sinnvoll wäre bzw warum nicht gleich eine Bridge ?. Man kann auch noch 1 Jahr warten bzw bis die HX60V kommt dann ist die HX50V auch bei 300€. Womit die letzte Frage geklärt ist. Die Kamerahersteller selbst verhindern das Kameras aktuell bleiben oder gar Zukunfssicher sind (OK 2-3 Jahre sind Zukunft genug). Elctronic nach aktuellen ROHS hält im Schnitt 5-10 Jahre.

Aber bei Kameras ist es nun mal so dass deren Kernpunkt fotografieren ist. Und das tun auch "veraltete" Kameras die völlig ohne Technikschnickschnakgedöns auskommen. 99% der aktuellen Kamerausstattungen braucht kein "Fotograf" wirklich. Das ist nur Featureitis die alles komplexer und umständlicher macht. Der Kernpunkt bei den Herstellern ist Marketing und Produktpalette spreizen so das man das selbe Produkt Preismässig skalieren kann.

Weiß nicht was du möchtest. Die Sony ist eine der Besten im Bereich Kompaktkamera mit dem Megazoom. Sehr gut ist sonst die Olympus XZ-2, allerdings nur mit 4 fach Zoom. Das Problem sind große Zoom in kleinen Kompakten. Wer hierauf Wert legt sollte zu einer Bridgekamera greifen. Die Fujifilm FinePix S200EXR ist eine sehr gute, wenn auch nicht mehr ganz neue Bridgekamera, die ausgezeichnete Bilder macht mit einem 14 fachen Zoom und dem unschlagbaren EXR Modus. Sie ist eine der wenigen die in der kurzen Zeit von 1/4000 Sekunde aufnehmen kann. Ich hab noch eine gebrauchte in super Zustand für 120 € ab zu geben.

Was möchtest Du wissen?