Wie kann ich mich in der Schule verbessern um mein Ziel zu erreichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kenn ich, hatte auch solche Probleme... :)
Erstens: Was mir auffiel war das die Schüler mit 1er Abi 1. sehr gut in schleimen waren und 2. nur das schrieben was der Lehrer auch hören wollte. Als Beispiel die Politikklausur in der 11 (war bei mir damals nur Abdecker): Wir mussten aufschreiben ob WTO gut für afrikanische Länder war (also die Länder des dritten Welt) war oder nicht (oder so in der Art). Das coole (was ich zumindest dachte) war, das wir das Thema in ähnlicher Form in meinem Erdkunde-Kurs (ebenfalls Abdecker) behandelt haben, aber haben uns auf Indien bezogen. Ich habe einfach die Fakten analysiert (weil es natürlich da Unterschiede gibt) und meine Meinung aufgeschrieben, und zwar das WTO den afrikanischen Ländern schaden wird. Tja, und bekamm nur 3 Punkte drauf (komischerweise war aber mein Ek-Lehrer meiner Meinung). Ein Mädchen, das aber das Gegenteil-Meinung hatte, bekamm 15 Punkte, und das, obwohl ihre Argumente banal waren!

Zweitens: Mach nicht mein Fehler und nimm die Fächer als Abi-Fächer,  wo die Lehrer dich mögen werden - deshalb erkundig dich, welche Lehrer  welches Fach als LK übernehmen werden. Denn wenn ein Lehrer dich mag, wird er dich hochpuschen und dir gute Noten geben auch wenn du nicht so gut bist. ANdersrum wird es so aussehen wie in meinem ersten und zweiten LK -> die Lehrer mochten mich nicht wirklich, besonders hat mich die Spanischlehrerin gehasst. Weißt du, ich hatte nebenbei in Spanisch Extrakurse genommen, konnte es fließend sprechen und verstehen, Texte lesen etc. Die andere Schüler verstanden nicht mal,  worum die Klausur-Texte gingen oder konnten keinen Satz auf Spanisch sagen - und bekammen trotzdem bessere Noten als ich! Ich war da das schwarze böse Schaf! Wenn du auch zu so einer Lehrerin kommst, dann kannst du sonst so gut sein aber du wirst wie ich immer nur schlechte Noten kriegen!

Am besten du gehst das Thema zuhause gut durch und fragst den Lehrer, ob du ein Referat halten könntest, um deine Note zu verbessern

Manche haben halt nicht das Zeug dazu. (Aber was ist an einem Wartesemester soo schlimm?) Lern mehr, teil dir die Zeit zum Lernen besser ein. Lerne mit anderen Schülern.

Lililoves 05.11.2015, 17:49

Ich war an der Uni in Frankfurt und habe mich über den n.c. in Psychologie vom letzten Semester informiert und der lag bei 1,3. Als Wartezeit wurden 5 Jahre angegeben. Wirklich Jahre und nicht Semester. Also so ganz unwichtig ist es nicht. Ich verstehe aber, was du sagen möchtest.

1
Piratin2000 05.11.2015, 17:50
@Lililoves

Wenn das wirklich ein Lebensziel ist, ist es die Zeit zu warten wert.

1

Was möchtest Du wissen?