Besser Trocken oder -Naßfutter für Dalmatiner?

5 Antworten

Generell kann man sagen, dass Hunde von Nassfutter mehr pupsen als von Trockenfutter. Wir geben zu 90% Trockenfutter und nur ganz ab und zu mal 'ne Dose (über die sich unser Hund dann sehr freut).

Beide Futtersorten abwechselnd. Bei Trockenfutter auf jeden Fall Saufnapf daneben stellen. Es ist aber die Qualität des Futters vorrangig, weil einige Hersteller das übelste Zeug verwenden und dann noch Farbe und appetitanregende Mittel usw. zumischen. Im Internet einschlägige Foren aufsuchen.Gutes Futter kommt von Pro Nature, Royal Canin, Precept und anderen. Gutes Futter ist aber immer teurer. Ich füttere verschieden angekochte frische Schlachtabfälle wie Leber, Schlund, Niere Rinderrippenfleisch. Wenig Knochen - nicht für ältere Hunde. Kein Schwein. Wechsle mit Trocken- und Nassfutter ab.

Ich würde zunächst einmal den Züchter fragen wie er gefüttert hat.Wenn der Hund mit Trockenfutter gefüttert wurde ,(übrigens immer viel Wasser bereitstellen)würde ich es auch beibehalten.Nass oder Trocken ist bei Hundezüchtern eine Glaubensfrage und die Futtermittelindustrie EFFEM und Co. haben sich darauf eingestellt.

Hundefutter: Nass oder trocken

Hallo ihr Lieben!

Vor einiger Zeit habe ich euch nach dem Platinum Hundefutter gefragt. Im Großen und Ganzen hatte ich mich dann entschlossen dieses zu füttern. Ganze 4 Tage hat sie das Platinum gefressen, danach nicht mehr... Futter immer wieder wegstellen bringt auch nicht viel...

Von einer Bekannten habe ich gehört das sie ihrem Hund morgens Nassfutter und abends Trockenfutter gibt. Da bin ich auf die Idee gekommen meiner Hündin nur noch Nassfutter zu füttern. Hab damit allerdings keine Erfahrungen. Ein weiterer Grund warum ich gerne Nassfutter füttern möchte ist, das ich den Eindruck habe, das meine Hündin recht wenig trinkt.

Jetzt hab ich allerdings gelesen, das Nassfutter qualitativ schlechter ist als Trockenfutter und die Hunde dadurch mehr Zahnprobleme kriegen. Stimmt das? Welches Nassfutter ist qualitativ hochwertig? Kann man Nassfutter-Sorten wechseln wenn der Hund sich einmal dran gewöhnt hat? Habe außerdem gehört das Hunde durch Nassfutter blähungen kriegen, stimmt das auch?

Ich habe letzte Woche versucht mit meinem Tierarzt darüber zu sprechen. Das einzige was ich aus dem Gespräch mitnehmen konnte war: "Nassfutter ist gut, Trockenfutter ist gut, füttern sie was sie wollen!"

Bevor sich die BARFER-Fraktion wieder meldet möchte ich sagen: Auch das haben wir probiert. Meine Hündin hat die Fleischbrocken aussortiert und danach nicht mehr angepackt. Ich ekel mich davor und ich habe den Eindruck das meine Hündin auch nicht mit Appetit daran geht.

Ich bin um jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?