Besser in der Schule/Erfolgreicher werden?

1 Antwort

Hey AAnonym1,

schonmal beeindruckend, dass bei dir der Wille so da ist was zu machen!

Was ich mal gerne wissen würde, beschreibe mal wie du lernst: Schriftlich, nur mündlich? Wie lange? Wie viel? Was genau? etc..

Nicht aufgeben, bleib dran!

Erstmal Danke für die Antwort,ich habe 2 mal in der Woche Mathe Nachhilfe 1,30 h wenn ich einen test oder ähnliches habe beginne ich meistens (kommt drauf an welches fach) 1 Woche oder 3 tage davor und lerne dann mehrmals am tag so ne halbe stunde wenn ich nicht komplett abgelenkt bin.

0
@AAnonym1

Schriftlich oder Mündlich? Bist du auch immer nur konzentriert am lernen?

0

Mein ganzes Leben läuft schief. Was soll ich tun?

Hey,

ich (w/14) habe folgendes Problem:

Ich habe es irgendwie satt in meinem ganzem Leben nur vom Pech verfolgt zu werden . Zuhause gibt es ständig Streit und in der Schule (ich gehe aufs Gymnasium) läuft es auch nicht gut.

In der Grundschule wurde ich bis zur 3. Klasse trotz mehrmaligem Schulwechsel nur gemobbt und hatte nur wenige Freunde. In der 4. Klasse habe ich wieder die Schule gewechselt und hatte dann erstmal Ruhe. Dann kam ich aufs Gymnasium und das Mobbing ging wieder los. Das geht auch noch bis heute aber nicht mehr so stark wie damals. Ich habe seitdem allerdings keine Freunde mehr. Ich bin unteranderem auch Einzelkind und habe somit auch keine Geschwister. Ich habe das Gefühl das ich auch mehr zu einem extremen Einzelgänger werde der nicht mit anderen zutun haben möchte.

Ich bin seit der 8. Klasse auch nicht mehr so gut in der Schule aber meine Mutter verlangt ausschließlich sehr gute Noten und sehr viel Ehrgeiz von Mir. Zuhause streiten wir uns sehr viel. Mir geht es auch meistens nicht gut und ich fühle mich auch dementsprechend. Dann geht es mir auch immer schlechter, ich vergesse ständig alles, schiebe alles was ich zu erledigen habe bis zum geht nicht mehr auf. Ich bin auch sehr müde, faul und antriebslos. Außerdem hatte ich auch schon einige Male Selbsmordgedanken, würde mich aber nie umbringen oder mir etwas antun.

Ich bin auch sehr unzufrieden mit mir selbst und hasse mich.

Es wird alles immer schlimmer und ich weiß nicht mehr was ich tun soll.

Ich habe auch seit 1 Jahr Depressionen.

...zur Frage

Person in der Klasse lästert hart?

Also.. Ich erzähle euch mal meine Story aka das was heute passiert ist. Meine EX-Bff kam heute mit ihren anderen B*tches (Tut mir Leid) und erwähnte dann, dass ich ihr Geld schulden würde. (30€, wobei wir uns gegenseitig Geld schulden.) Ich fragte mich dann, warum sie das nicht alleine mit mir klären kann. Aufjedenfall hat sie mich dann weiterhin mit ihren Freunden vor der Klassenraumtür angemotzt, und ich bin daraufhin gegangen, wodurch irgendjemand von ihnen mich an den Haaren gezogen hat. Ich war wütend. Wirklich sehr wütend, setzte mich hin und sie fragte dann 'HEULT DIE JZ ODER WAS?' Ihre beste Freundin kam dann zu mir und wollte es dann ruhig und normal mit mir klären, was sie aber nicht tolerierte. Ich hatte ihr schon 10€ gegeben, sie sagt aber ich hätte ihr nur 5 gegeben und fordert von mir immernoch 30€. Jetzt erzählt sie jedem, ich Sch**pe würde ihr noch 30€ schulden, das ich in jemanden verliebt wäre den ich hasse, das ich depressiv bin und die ganze Sch*iße ka mein ganzes Leben. Aufjedebfall versucht sie, alle auf ihre Seite zu bringen, was bestimmt funktionieren wird. Wie soll ich eurer Meinung nach reagieren?

...zur Frage

Bin ich depressiv oder habe ich ein Burnout?

Hallo zusammen. Seit letzter Woche bin ich emotional am Anschlag. Ich schreibe im April meime Abschlussprüfungen und hatte bis anhin eigendlich das Gefühl, dass ich in meiner Ausbildung auch eine gute Figur mache. Darum hat mich die Bekanntgabe meines Chefs, ich würde die Prüfung onehin nicht bestehen, sehr aus der Bahn geworfen. Die ganze letzte Woche habe ich kaum geschlafen, habe fast täglich geweint (was ich sonst eigendlich nie tue) und konnte für die kleinsten Arbeiten fast keine Energie aufbringen. Selbst in meiner Freizeit konnte ich mich für nichts begeistern. Jetzt meone Frage: Sind das Anzeichen für eine Depression oder ein Burnout? Oder hatte ich einfach schlichtweg eine schlechte Woche?

...zur Frage

Wieso sind die Noten bei einem Praktikum bei Fielmann so wichtig?

Hallo ich wollte ein Praktikum bei fielmann machen und der chef meinte er wollte auf meine Zeugnis noten von chemie, mathe, deutsch und Physik gucken ob die geeignet sind. 

Ich hatte im 1. Halbjahr in deutsch eine 2 in mathe eine 4, in physik eine 4 und ich chemie eine 3. im 2.halbjahr hatte ich in deutsch eine 3, chemie 4, mathe 4, und in physik eine 3. würde ich mit diesen Noten angenommen werden und wieso sind die besonders wichtig ?

...zur Frage

OTA Praktikumsstelle?

Ich bin mittlerweile 25 und ich habe nach dem Abi keine Ausbildung gemacht, oder ein Studium und mein Leben verschwendet.

Ich habe jetzt ein OTA Praktikum begonnen und war 1 Woche direkt im OP dabei. Nun ja ich hatte ein paar Schwierigkeiten mit der Leitung, ich habe unverblümt meine Meinung gesagt und mir mein Praktikum etwas ruiniert...

Mittlerweile habe ich die Schnauze voll, da ich immer noch nichts verdiene. Ich lebe vom Amt mit 25 Jahren.

Ich habe nie mehr als 1000 Euro verdient.

Ganz ehrlich was kann ich machen? In der Klinik will ich das Praktikum nicht mehr machen. Es war ein schlechter Start.

Wenn ich das Praktikum allerdings nicht mit 2 Wochen absolviere, bekomme ich den Ausbildungsplatz warscheinlich wieder nicht.

Mein Cousin arbeitet seit dem Abi in einem großen Betrieb (durch Kontakte), er lebt noch bei seinen Eltern verdient aber verdammt gutes Geld und hat 2 Autos, 2 Motorräder. Ich kann wenig machen, ich bekomme 800 Euro vom Amt und nichts bleibt übrig. Ich muss meine Wohnung finanzieren und das Geld wird in Kürze gestrichen. Einen Motorroller bekam ich von meinen Eltern geschenkt. Viel mehr habe ich nicht mehr und mir gelang der Einstieg ins Berufsleben nicht. Ich habe momentan auch keine sozialen Kontakte mehr, denn ich habe schlichtweg kein Geld auszugehen. Und jeder Betrieb lehnt mein Verhalten ab.

Mal ernsthaft was soll ich machen?

Ich hab fühle mich mittlerweile, als hätte ich mein Leben verhunzt.

Ich saß früher lieber vor dem Computer und trank Alkohol.

Aber mal weg von der Vergangenheit. Ich wollte eigentlich wieder durchstarten. Ich war übermotiviert im ZOP, aber vielleicht bin ich auch einfach zu inkompetent, denn ich habe nichts erreicht.

Und ich brauche undbedingt eine Ausbildung. Ich bin gefrustet von den ganzen Absagen. Das Praktikum habe ich mir zum ersten Mal wirklich erkämpft.

Ich möchte die Klinik wechseln und an einem anderen Ort weiterarbeiten.

Aber ich bemerke, wie ich mich schon wieder selbst aufgebe...

Rein die Vorlaufszeit und das Management für die Stelle hat 4 Wochen gedauert.

Im Op habe ich mich wohl daneben benommen. Mir wurde vorgeworfen, dass ich mich nicht an Regeln halten kann. Das Problem ist aber, dass ich halt Einzelgänger bin und komplett auf mich allein gestellt. Meine Eltern arbeiten. Das heißt ich musste die Rentenversicherungsanstalt anrufen für ein Formblatt für das Jobcenter...

Das Telefonat dauerte 20 Minuten. Und schon habe ich die „Pause“ überschritten und mir wurde das vorgeworfen.

Heute bin ich nicht mehr hingegangen, durch den Streit mit der Oberschwester, bei welchem ich ein wenig über meine Stellung als Praktikant! Hinausgeschossen bin. Naja der erste Eindruck zählt.

Und ich kenne keine Alternativen. Ich bin zu engstirnig eingestellt.

Ich habe einfach Angst mir durch meine Sturheit, Stolz und Arroganz mein Leben zu versauen. Schon in der Schule hatte ich diese Probleme... Gott verdammt. Ich stehe mit nichts weiter als einem Fachabitur von 3,3 da.

...zur Frage

Ausbildung als Augenoptikerin (Fielmann/Chancen)

Die Noten in Deutsch, Englisch, Mathe und Physik sollten im 3er bereich sein. Bei mir ist es aber so: Deutsch: 3 und der Rest 4. Meint ihr ich hätte trotzdem Chancen angenommen zu werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?