Besser erinnern an Träume?

5 Antworten

Ich mache es immer so:

Vor dem Schlafengehen rede ich mir ein, dass ich mich erinnern werde. Dieses Mantra wiederholt man im Kopf einige Male.

Sobald ich aufwache, versuche ich, bevor ich aufstehe, den Traum (oder Träume) zu rekonstruieren. Also Stück für Stück sich daran erinnern. Je länger man das macht, desto mehr erinnert man sich an Details, die einem davor nicht aufgefallen sind.

Wenn ich damit fertig bin, schreibe ich mir den Traum irgendwo auf.

Sich an Träume zu erinnern lässt sich trainieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Manchen hilft ein Traumtagebuch, aber es gibt bestimmt auch andere Möglichkeiten. Ich glaube man muss herausfinden, was für einen selbst am besten passt.

Ich habe die Erfahrung gemacht..wenn ich ausschlafe, dann kann ich mich gut an die Träume erinnern, auch wenn die Erinnerungen Stück für Stück kommen. Wenn ich nicht ausschlafe, dann weiß ich da war doch ein Traum..nur hab ich keine Ahnung über den Inhalt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du mal träumst dann schreib es auf. Irgendwann erinnerst du dich morgens an die Träume.

Man träumt immer! Nur vergisst man das meist sofort nach dem Aufwachen wieder.

Was möchtest Du wissen?