Besser Englisch/Französisch lernen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finde Anwendung.

Ich war sehr lange richtig mies in Englisch. Ich habe Grammatik und Vokabeln gelernt, Satzbau war aber miserabel. Mir war es egal und dachte mir, dass eine weitere Sprache eh unnötig wäre. Nun ich habe mich in Englisch extrem verbessert. Ich habe soviel Anwendung gefunden! Nun ich habe Serien in dieser Sprache geschaut. Ich weiß deinen Stand in der Sprache jetzt nicht, kannst ja mit Untertiteln anfangen, je nach dem wie es um deine Kenntnisse steht. Dann bin ich durch Instagramm mit Leuten in Kontakt gekommen und konnte mich teilweise sogar mit ihnen unterhalten. Ich konnte Texte in der Sprache mit etwas schwierigem Vokabular verstehen. Ich persönlich liebe Serien und für mich war es der richtige Weg. Vielleicht ist er das auch für dich. Mir hat es persönlich so gefallen, weil es sich gar nicht nach lernen anfühlt/e. Ich habe es gar nicht als Lernen gesehen. Du schaust Serien ja aus Vergnügen. So verbindet man Lernen und Freizeit. Das gleiche gilt auch für Lieder auf dieser Sprache. Wichtig bei diesen beiden Dingen ist, dass du nachschlagen musst, wenn du etwas nicht verstehst. Später braucht man es fast gar nicht mehr, da man mit dem Zusammenhang arbeiten kann.

Nun lerne ich noch Spanisch. Einmal habe ich eine Stellung des Satzes als falsch angesehen, obwohl ich nicht einmal wusste wieso. Ich bin überzeugt, dass das funktioniert. Dann hörst du, ob etwas falsch ist und musst nicht mehr so viele regeln auswendig lernen.

Ich war anfangs so demotiviert zu lernen. Nun lerne ich motiviert sogar schon die Nächste Sprache.

Einfach Hörbücher oder Filme auf F oder E hören/schauen und nachquatschen. Lieder sind auch nicht schlecht.

Man muss in einer Fremdsprache das Alphabeth neu lernen, bzw. lesen neu lernen, weil man im Hintergrund immer die Aussprache der Muttersprache hat, und die ist für die Fremdsprache falsch.

Deshalb beobachtest du sehr gut, dass lernen über hören bei Fremdsprachen sehr wichtig ist...

Du hast schon einen Vorteil weil du anscheinend zweisprachig bist, und Zweisprachig tun sich leichter mit Fremdsprachen...

Ich hab (Auch die Aussprache) durch englische Youtubevideos gelernt. Mit Französisch muss das genau so gehen, auch wenn da das finden schwerer ist. Hör dir einfach Leute mit dieser Sprache an, wie sie reden, dann gewöhnst du dich an den Klang. Selbstgespräche, oder Vorlesen von Texten aus dem Unterricht erleichtern auch das freie Sprechen.

Falls du dir Sorgen machst, Videos nicht zu verstehen: Serien oder Filme gehen auch. Die kannst du fast immer noch mit Untertitel einstellen, dann sollte das gut funktionieren.

Welche Sprache soll ich lernen?

Hi :) Zurzeit spreche ich nur Deutsch,Englisch und ich kann Latein,aber ich möchte noch ein bis zwei Sprachen fließend sprechen können.Aber ich weiß nicht welche,eher "exotisch" also Französisch,Spanisch und Italienisch fällt raus,bin aber sonst für alles offen :)

...zur Frage

als Schweizer besser (hoch)Deutsch sprechen...

Hallo liebe GF-Net Community :) Ich weiss nicht, wieviel man in Deutschland über die Schweiz weiss, aber damit das jeder hier weiss: In der Schweiz sprechen wir auch Deutsch, und nicht nur "Schweizerisch" was ein deutscher Kollege von mir früher dachte. Eigentlich ist es ja Schweizerdeutsch, aber das hat wenig mit meiner Frage zu tun. In der Schweiz lernt jedes Kind als erster Schweizerdeutsch, das es meist von den Eltern hört. Sobald man in die Grund/Primarschule kommt lernt man Deutsch, bei uns Schweizern heisst es Hochdeutsch, nicht weil wir "hohes Deutsch" sprechen, sondern um das klar definieren zu können. In der 2/3 Klasse lernt man englisch, dann in der 5ten Deutsch und im Gymnasium teilweise Latein oder freiwillig eine andere Fremdsprache. Ausserdem können die meisten Schweizer einige Sätze auf italienisch weil wir eine Deutsch-Schweiz haben, eine Französisch sprechende Schweiz und eine Italienisch sprechende Schweiz. Logischerweise haben wir Schweizer das Problem, das wir nicht so gut Deutsch können wie Deutsche, so gut Französisch wie Franzose, oder so gut englisch wie Briten. Vor allem was Französisch und Englisch angeht, gehören wir laut einer Studie aber zu den besten, da wir seltsamerweise aktzentfrei sprechen, trotz der vielen Dialekte (bei deutschen ist ja oftmals ein Fehler das "I'm thinking..." sich ein wenig nach "I'm sinking.." anhört, aber ich will nicht verallgemeinern. Doch ich schweife ab ;) . Auf jeden Fall sind einige Schweizer keine grossen Fans von Deutschen, nicht wegen Hitler, nicht wegen Rassissmus, sondern einfach, aus Neid. Deutsche werden hier als arrogant abgestempelt weil so gut wie jeder Deutsche der rüberkommt eine sehr gute Ausbildung hat, und ein wunderschönes Deutsch spricht. Ich glaube in Deutschland ist das Studium der normale Weg. In der Schweiz jedoch sind wir etwas fauler, weil wir auch mit einer Lehre einen guten Lohn bekommen, sodass nur 20% der Bevölkerung studieren gehen. Und wir Schweizer sprechen auch kein schönes Hochdeutsch, zwar können viele das sozusagen TV-Deutsch, also ziemlich genau so wie Deutsche sprechen, jedoch ist auch dieses nicht perfekt und bei den lauten "CH" und "R" haben die meisten doch noch Probleme (und Neid auf Deutsche, die es perfekt können, das sollte eher ein Kompliment an Deutsche sein als ein Vorwurf. Aus diesem Grund und auch aus ungewohnheit/Scham reden die meisten Schweizer so ein kratziges rauhes Deutsch. Ich will aber von dem wegkommen. Eigentlich kann ich langsam das schöne deutsch, nicht zuletzt weil ich es tag für tag übe. Aber ich wollte wissen wie ich besser darin werden kann, ohne Kurs, da ich als 15 Jähriger Gymnasiast weder Zeit noch Geld dafür habe. Und, in der Schule traue ich mich nicht mein "TV-Deutsch" auszupacken, wofür ich mich immer selber schlagen könnte. Ich habe keine ahnung wie ich von zuhause aus schönes hochdeutsch lernen kann, doch es wäre ein sehr grosser Wunsch von mir weil ich Deutsch liebe. Bitte helft mir, oh Deutsche im Internet ;)

...zur Frage

Was lernen amerikanische Schüler für Sprachen?

Wir lernen in Deutschland englisch und spanisch/französisch.. Was lernen die Schüler in Amerika?

...zur Frage

Französisch leichter als Englisch?

Ich bin in französisch irgendwie besser als in Englisch ich verzweifele gerade ein bisschen deswegen weil ich englisch einfach jetzt hasse wobei es nicht immer so war wie findet ihr die zwei Sprachen so im Vergleich?

...zur Frage

Ist Französisch oder Englisch leichter zu lernen? Welche Erfahrungen habt ihr?

Ich stelle mir die Frage, ob Französisch oder Englisch leichter zu lernen ist. Einerseits habe ich Englisch seit der 5. Klasse gehabt, dann aber abgewählt, weil es mir nie großen Spaß gemacht hat, die Sprache zu lernen. Andererseits habe ich bis heute ein gewisses Grundverständnis an Vokabeln und Sätzen und schaffe es auch Bücher (etwa Harry Potter), die ich vorher auf Deutsch gelesen habe, auf Englisch durch zu lesen. Im Französisichen ist es so, dass ich daran mehr Spaß hatte, obwohl Grammatik, Ausnahmen und Ausprache schwieriger zu lernen sind und dort auch immer durchschnittliche Noten hatte. Und ich schaffe es heute nicht mehr, ein Buch, selbst wenn ich es vorher auf Deutsch gelesen habe, auf Französisisch durchzuhalten. Wie sind eure Erfahrungen mit den beiden Sprachen? Ich habe das Gefühl, dass mir Englisch nie Spaß gemacht hat, ich es heute aber besser kann, als Französisch. Nebenbei, ich habe auch nicht die Mittel und Gelegenheiten eine Sprache in dem betreffenden Land zu lernen (weis ich auch, dass man dort am besten lernt).

Wie sind also eure Erfahrungen? Euer worldni.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?