besser aufwachen und ausgeruhter sein

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du schonmal was von Schlafphasen gehört? Je nachdem in welcher Phase du beim aufwachen bist wird es für dich einfacher oder schwerer sein wach zu werden da dein Bewusstsein zu tief eingesunken ist.

Du kannst ja mal einen Schlafphasenwecker ausprobieren. So einer hat mir damals ziemlich gut geholfen meinen Schlafrythmus so anzupassen, dass ich nach kurzen Schlafphasen wieder schnell wach und aktiv sein konnte. Allerdings musst du dazu genau dokumentieren, wann du einschläfst usw.

du musst dein aufstehen mit einer weiteren handlung knüpfen und deinen wecker nicht neben das bett stellen, sodass du definitiv aufstehen musst, um ihn auszuschalten.

wenn er klingelt, steh zb auf, mach ihn aus und öffne/schließe das fenster.

einen geregelten tagesplan zulegen hilft schon mal. auf eine ausgewogene ernährung achten, mache sport an frischer luft, rauche nicht, trinke keinen alkohol.

mehr fällt mir nicht ein

Ins Schlaflabor gehen.

ich glaube das ist verdammt normal

Aber kennst du den inteligennten wecker? Stelle ihn dir zehn minuten vor dem RICFHTIGEN wcker. Der weckt dich sanft und du kannst entspannt chillen bis der richtige Wecker kommt.

Dann steh auf und wasch dir dein gesicht =D

Macht wach :*

Was möchtest Du wissen?