Besonders schwerer Fall des Diebstahls - Strafe

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

du musst halt deine Version glaubhaft machen, am besten mit Hilfe von Zeugen. Nur weil du im Besitz dieses Rades bist, heißt das nicht automatisch, dass du auch für den Diebstahl verurteilt wirst. Dir muss die Tat an sich nachgewiesen werden und das dürffte ziemlich schwer werden. Versuche alles mögliche um Beweise und Zeugen zu sammeln und biete der Polizei deine Mithilfe an, denn immerhin hat es ja eine Übergabe gegeben und du kannst dann sicher die Person beschreiben...

Das Fahrrad ist auf jeden Fall weg und wird dem eigentlichen Besitzer wieder ausgehändigt.

Ob du wegen Diebstahls angezeigt wirst, hängt davon ab, ob du den Kauf nachweisen kannst. Da verstehe ich dein Problem nicht, weil auf ebay alle Käufer der letzten 3 Jahre aufgelistet werden können. Damit kannst du doch nachweisen, dass du das Fahrrad gekauft hast.

Ausserdem gibt es doch bestimmt Bewertungen vom Verkäufer und von dir, worüber du dessen Mitgliedsnamen kennst. Die Adresse lässt die damit ermitteln.

weißt du denn noch den Namen des Verkäufers? oder kannst ihn beschreiben? Hast du vllt Leuten davon erzählt, dass du planst ein Fahrrad über Kleinanzeigen zu kaufen? War vllt sogar jemand im Park mit dabei? Du solltest dir auf jeden Fall einen Anwalt nehmen

Ziemlich blöder Fall...

Im schlimmsten Fall, also bei einer Verurteilung, bedenke, dass du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter das Jugensstrafrecht fällst. Das bedeutet, dass die im StGB angegebenen Strafen anders - milder - ausfallen.

In deinem Fall würde ich persönlich zur Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes raten, bestenfalls einen Fachanwalt Strafrecht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Version zu "beweisen", zumindest glaubwürdig zu machen. Freunde, mit denen du gesprochen hast, dass du das Rad kaufst, denen du von der Verabredung im Park erzählt hast u.s.w. Aber sowas macht man am besten mit einem Anwalt, der auch (leichter) Akteneinsicht bekommt. Möglicherweise kannst du auch belegen, am Tattag wo völlig anders gewesen zu sein. Zumindest den Diebstahl dürfte man evtl "wegbekommen".

Hast du schon mehr als die Info von der Polizei? Du hast von "Anklage" gesprochen, das kommt eigentlich später...

Ich wünsche schon mal viel Erfolg und gute Nerven.

Der Verkäufer wusste wohl was es macht - im Gegensatz zu Dir.

Ebay speichert doch wohl die Daten dieser Verkäufe.... Wenn du darüber den Kauf nicht plausibilisieren kannst, hast du ein massives Problem.

Bei mein eBay kannst du alle deine Käufe sehen (gibts auch für Kleinanzeigen.)

Habe es ja nicht getan...

Irrtum. Du hast Hehlerware gekauft. Damit wirst Du auch dafür bestraft.


§ 259 Strafgesetzbuch

Hehlerei

(1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die §§ 247 und 248a gelten sinngemäß.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Das ist ein Vorsatzdelikt, mein Freund.

0
@Haglaz

Richtig, wobei bedingter Vorsatz (dolus eventualis) ausreichend ist...

0

ach wirst als jugendlicher bestraft und bekommst höchstens ein monat arrest, ich kenne leute die haben schlimmere sachen gemacht und bekommen ne mildere strafe

Eine Freihetsstrafe wirst du nicht kriegen. Höchstens Bewährung. Du solltest zum Anwalt. Ausserdem sind doch die Emails noch in deinem eBay Account unter Nachrichten drin. Oder hast du die alle gelöscht? Wie sieht es denn mit der Bewertung des Verkäufers aus? Da müsste doch auch noch was zu finden sein. Wenigstens sein Mitgliedsname.

Was möchtest Du wissen?