Besonderheiten an Kupfer?

5 Antworten

Gute Leitungsfähigkeit(schlechter als Silber aber besser als Gold), hohe Festigkeit, gute Wärmeleitfähigkeit, hohe Dichte (schwermetall), Kupfer rostet nicht sondern korrodiert ("Patina" - erst eine Braune dann eine Grüne schicht), Schmelzpunkt liegt bei 1084,4°C und der Siedepunkt bei 2567°C, Legierungsbestandteile von Messing (Kupfer-Zink) und Bronze (Kupfer-Zinn). Hoffe konnte dir helfen.

Gruß Chris

Die Besonderheit des Kupfers ist u.a. in ernährungsphysiologischer Sicht zu finden. Kupfer ist Bestandteil der Erdkruste und aller Lebewesen und ist an vielen Lebensprozessen essentiell beteiligt. Das Geheimnis des Erfolges der fungiziden Wirkung ist nur zu einem Teil auf die Abtötung der Pilzsporen zurückzuführen. Der andere Teil des Erfolges beruht auf einer Stärkung des Eiweißstoffwechsels der Pflanze. Insofern ist Kupfer auch „Heilmittel“. Das sagt nichts gegen den Schwermetallaspekt des Kupfers, ruft aber zu einer differenzierten Betrachtung und Beurteilung des Kupfereinsatzes auf. Kupfer ist für alle Lebewesen ein essentielles Element und wird regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen. Bei Cu-Überschuss können jedoch auch toxische Wirkungen bei Pflanzen, Pilzen u. Tieren (z.Bsp. Regenwürmer) auftreten. Der Grenzwert ist in der EU 150 mg/kg lufttrockenem Boden. Kupfer ist an den Prozessen des Eiweißaufbaus maßgeblich beteiligt. Kupfer steuert im pflanzlichen Gewebe verschiedene enzymatische Vorgänge, insbesondere die Oxydasen, welche wiederum den Stoffwechsel mitbestimmen. Freie Kupfer-Ionen unterbinden die Sporenkeimung. Kupfer ist die Voraussetzung für die Bildung von Hämoglobin im Blut von warmblütigen Lebenwesen. Es ist beteiligt am Einbau des Eisens in die roten Blutkörperchen, am Zellwachstum, der Wundheilung sowie am Aufbau der Abwehrkräfte und des Knochenbaues.

Hallo :)!

Kupfer (Cu) ist ein Schwermetall. Es ist sehr gut formbar, kann leicht zu Draht gezogen, oder zur sehr dünnen Folie ausgerollt werden. Hat von allem MEtallen das zweitbeste Elektrische- und Wärmeleitfähigkeit.(Nr 1 Ag=Silber)Man kann es mit vielen anderen Metallen verbinden, dabei entstehen die verschiedensten Legierungen (=Metallische Bindung der Ionen)Die bekanntesten Partner sind:Zink, Zinn, Silber, Nickel, Eisen, Aluminium, Mangan, Silicium, Platin.An de rFeuchten Luft bildet es eine grüne Schicht an der Oberfläche durch Korrosion (Oxidation). Der Name des "Überzuges "ist = Patina , der im Wesentlichen aus "Malachit"= CuCO3 • Cu(OH)2 besteht. Es ist ein basisches Kupfercarbonat. Diese "Überzug"schützt die darunterliegende Oberfläche von weiteren Korrosion.

Bläst man feines Kupferpulver in eine Brennerflamme, verbrennt das Pulver selbst nicht, aber es zeigen sich grüne Leuchterscheinungen. Weil: Kupferpulver an der Oberfläche oxidiert(grün) und das entstehende Produkt die Flammenfarbe beeinflusst.

Ohne Sauerstoffzufuhr =Luftabschluss ist Kupfer widerstandsfähig gegen Salzsäure in jeder Konzentration und gegen verdünnte Schwefelsäure.

Mit Salpetersäure bilden sich grünes Kupfer(II)-nitrat und rotbraunes Stickstoffdioxid (und Wasser).

Heiße, konzentrierte Schwefelsäure reagiert mit Kupfer nicht unter Wasserstoffentwicklung, sondern bildet Schwefeldioxid, Kupfer(II)-sulfat und Wasser.

Mit Ammoniaklösung bildet sich blaues Tetramminkupferhydroxid /Cu (NH3)4/OH)2.Sieht echt klasse aus :0 :)!

Im menschlichen Körper als Spurenelement ist Kupfer für das Funktionieren von mindestens 16 Enzymen notwendig!Brauchst nur 1mg am Tag! Das meiste gibt es in: HASELNÜSSEN, danach folgen Leber, Miesmuscheln, Linsen, Erbsen, Bohnen, Nüsse aller Art und Käse.

Kupfer und Zink sind als Spurenelmente im Körper ANTAGONISTEN = zu viel Zink = zu wenig Kupfer =Gesundheitsprobleme. Zu viel Kupfer = zu wenig Zink = auch :(!

Viel zu viel Kupfer im Körper kann zur VERGIFTUNG FÜHREN! Oft durch Trinkwasser in Kupferrohren, das länger i.d. Leitung stand, o. wenn man aus Kupfergefäßen mit Wasser drinn trinkt. Es bilden sich leicht lösliche Kupfersalze, folge Lebezhirrose+Immunschwäche. Das Essen oder Trinken von Kupfersalzen in der Dosis von einigen Gramm löst akuten Brechreiz aus. Das Gift wird meist sofort wieder ausgeschieden. In noch höheren Dosen können Kupfersalze aber auch tödlich wirken.

Kleines "Schmankerl" zum Schluss: einige wirbellose Tiere wie Tintenfische, Schnecken oder bestimmte Spinnenarten haben BLAUES BLUT. Weil: bei ihnen transportiert ein Kupferprotein = Hämocyanin den Sauerstoff im Blut.

Gruß+Viel Efolg: I.B.

Gute antwort! Steht ja wirklich alles drinne ;)

0

Dass Kupfer ein Schwermetall wäre, ist mir neu, aber viell. definiert man das jetzt anders!?

0

was bedeutet "gediegen" in der chemie`?

was bedeutet das wort in der chemie? Zum beispiel: Die metalle wurden gediegen gefunden...`?

...zur Frage

Welche Landschaftliche Besonderheiten gibt es in Island?

...zur Frage

Wie stelle ich aus Kupferoxid Kupfer her?

Hallo zusammen,

wir hatten in Chemie gerade die Trennung von Kupferoxid mit Kohlenstoff (C2). Dann meinte mein Chemie Lehrer das es noch eine zweite Methode gäbe das Kupferoxid vom Sauerstoff zu trenne. Ich habe lange im Interne rum recherchiert, aber nichts gefunden. Könnte mir jemand helfen?

Danke schon mal im Voraus

Erik

...zur Frage

Was sind die Besonderheiten einer Vesikel und was ist die Lage der Zelle?

Hallo,

wie oben schon steht möchte ich wissen was die Besonderheiten einer VESIKEL ist und was die Lage der Zelle ist. Außerdem möchte ich wissen welche Prozesse in der Zelle ablaufen.

hab schon in Google gesucht und gesucht, jedoch nichts gefunden DANKE IM VORAUS

...zur Frage

Warum hat Ötzi kupfer genommen?

Hallo, wir haben das Thema gerade in Chemie. Könntet ihr mir vielleicht sagen (bitte bis nächste Woche Donnerstag) warum er Kupfer genommen hat und keinen Stein? Weil er hat ja in der Jungsteinzeit gelebt... War Kupfer leichter zu verarbeiten? Ist Kupfer nicht weicher als Stein? Warum hat er dann nicht Stein genommen? Wir ihr seht, viele unklare Fragen. Könnt ihr mir helfen? Biiiiiiiiitte! Schon mal Danke im voraus!

...zur Frage

Wie viel Kupfer ist in Malachit (prozentual)?

Hi,

im Chemie Unterricht müssen wir aus Malachit Kupfer herstellen, um daraus Ringe zu machen. Wir haben jetzt im Internet gesucht aber nirgendwo gefunden wieviel Prozent Kupfer in Malachit sind ? Kann mir das einer sagen ?

Lg Emy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?