Besoffener Mann greift meine Freundin an, was in so einer Situation tun?

13 Antworten

Deine Freundin hat den Betrunkenen viel zu nah an sich ran gelassen, sonst hätte dieser überhaupt nicht so zupacken können. Deshalb ist es sinnvoll, Kontakt zu vermeiden und räumlich auf Abstand zu gehen. Betrunkene sind unberechenbar.

Möglicherweise hat sich der Mann durch die Antwort Deiner Freundin in einer Sprache, die er nicht verstanden hat, provoziert gefühlt, und hat es als Beleidigung aufgefasst. Oder sie für eine Bordsteinschwalbe gehalten und sich abgewiesen gefühlt.

Natürlich könnt Ihr immer noch zur Polizei und Anzeige gegen Unbekannt erstatten, wenn Deine Freundin Schmerzen hat auch zum Arzt gehen.

In Zukunft solltest Du jedoch verhindern, daß ihr jemand so nahe kommen kann, wenn sie selbst beschwipst ist und jede Vorsicht vermissen läßt.

Deeskalation, bevor etwas brenzlig wird, ist immer besser als Selbstverteidigung oder Nothilfe.

Alles Gute für Deine Freundin,

Giwalato

27

Eine Armlänge Abstand oder wie? Wenn es so einfach wäre, Männer von sich fernzuhalten, würden nicht so viele Frauen vergewaltigt werden.

0
38
@Kadysha

Im Prinzip ja, mindestens. Und wenn dieser Abstand von einem Fremden unterschritten wird, ist Selbstverteidigung erlaubt.

Auch die Polizei bietet Kurse an, Aggressoren mit geringen Aufwand und ohne diese unnötig körperlich zu schädigen, abzuwehren. Der Überraschungseffekt spielt dabei eine wichtige Rolle. Und danach sofort Distanz zwischen sich und den Angreifer bringen.

0

Der Mann war besoffen und somit nicht unbedingt durch seinen Restverstand gesteuert. Bei so einem kannst du dir fast den Weg zur Polizei sparen, da er strafrechtlich nicht verantwortlich handelt und zivilrechtlich bei ihm nichts zu holen ist.

Solche Vorfälle gehören leider zu den Risiken, die man nachts in einer Großstadt ertragen muß.

Der Alkohol kennt keine Nationalitäten.

Du musst also nicht extra betonen, dass es ein Osteuropäer war.

Ja, ihr hättet die Polizei rufen müssen, jetzt noch nachzukarten bringt null.

Wenn deine Freundin noch Probleme am Hals hat, soll sie sich vom arzt untersuchen lassen.

20

hätte sie sich körperlich wehren dürfen ,also rein rechtlich?

0
53
@BENNIBOZz3352

Natürlich. Das ist dann "Notwehr". Und solange der Angriff dauert, darfst Du auch körperlich eingreifen, das ist dann "Nothilfe".

1
31
@BENNIBOZz3352

Ja. Sie hätte ihn nach §127 Abs 1 Strafprozessordnung vorläufig (bis Polizei da) festnehmen können.

1
53
@daZap

Ich lach mich gleich tot. Ein junges Mädchen nimmt einen 50-60 jährigen betrunkenen Angreifer fest? Merkst du noch was?

0
31
@wiki01

Ich denke die waren unter 2t. Und ja, auch eine junge Frau kann Jemanden vorläufig festnehmen, wenn Sie Kenntnisse über entsprechende Techniken hat.

1
53
@daZap

Na klar. Hier geht es aber nicht um die theoretische Möglichkeit, sondern um dieses Mädchen. Und die hatte schon den Schock ihres Lebens, als der Russe ihr an die Wäsche ging.

0
31
@wiki01

Genau deswegen bin ich Grundsätzlich für nen Selbtverteidigungskurs als Präventivmaßnahme für Mädchen. In meinen Augen gleicht dass dann "das schwache Geschlecht aus".

0

Was möchtest Du wissen?