Besitzt Sartres Religionskritik heute noch Aktualität?

Support

Liebe/r fatmorinho,

es ist auf gutefrage.net nicht erlaubt Hausaufgabenfragen zu stellen, die keine persönliche Ratsuche enthalten und nicht über die einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Der persönliche Rat sollte immer im Zentrum stehen.

Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber selbst machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Sartre (nach Wikipedia): Es gibt keinen Gott und selbst wenn es ihn gäbe, müsste der Mensch seine Freiheit ihm gegenüber retten ( = der existenzialistische Grundtenor – Existentialismus gleich Freiheit). Das widerspricht vor allem der Freiheitsdefinition Kants, wonach eine Freiheit ohne Bindung nicht möglich ist, andernfalls herrscht das Chaos. Das herrscht vor allem dann, wenn Sartre seine Freiheit auch gegen das Gebot der Vernunft verteidigen will. Denn nach Kant geht es darum, sich freiwillig gegen seine Neigungen und für die Vernunft zu entscheiden.
Dann sagt Sartre: Der christliche Gott ist ein lästiger, taktloser oberster Chef, nur in seiner Überwindung gewinnt der Mensch Freiheit. Das ist Nietzsche, nur anders ausgedrückt. Nietzsche lehnte die christliche Moral scharf ab, weil sie die eigene Lebensenergie, den Willen zur Macht, schwäche. Wer diese Auffassung billigt, sollte den Spruch von Pascal nicht vergessen: Ohne christliche Moral werdet ihr zu einem Chaos, zu einem Monstrum. Man sollte auch an Hitler und Stalin denken. Denn in letzter Konsequenz führt diese Philosophie dahin, dass – wie Nietzsche prophezeit hatte – der Übermensch an die Stelle Gottes tritt. Hitler und Stalin wurden in der Tat wie die Götter verehrt, Stalin in seiner Schlussphase auf jeden Fall. Beide waren erwiesenermaßen Monster. - Sartre weiter: Das vielfältige Leid in der Welt, u.a. das Leid der Unschuldigen widerlegt die Existenz eines allmächtigen und gütigen Gottes. - Hier wird Gottes Wille ausschließlich mit den Mitteln unserer Logik erklärt. Diese sog. Theodizee-Frage zeigt jedoch deutlich, dass Kant Recht hatte, als er sagte: Man kann von Gott keine theoretische (rationale) Kenntnis haben. Sicher, die gewaltigen Katastrophen der Weltgeschichte, wo unterschiedslos Gute wie Böse dahingerafft wurden (z.B. das Erdbeben von Tokio 1923, das von Lissabon 1755, ganz zu schweigen von den Opfern der Weltkriege), können - logisch betrachtet - mit der Vorstellung von einem gütigen, liebenden Gott nicht in Übereinstimmung gebracht werden. Doch hieraus auf die Nichtexistenz Gottes zu schließen, ist zu simpel. Wenn es keinen Gott, keine höhere Macht gibt, woher stammen dann die Naturgesetze, die logischerweise schon immer, seit Ewigkeiten, da gewesen sein müssen? Die Dimension der Ewigkeit, in denen auch Gott existiert oder, aus der Sicht der Atheisten, eben nicht existiert, können wir mit den bescheidenen Mitteln unseres Verstandes, der auf Erfahrung angewiesen ist, nicht ermessen (s. Kants Widerlegung der Gottesbeweise). Rätselhaft und für uns völlig unerklärbar sind auch die Naturkräfte, die Lebenskraft, die uns in Bewegung hält? Woher stammen sie? Keiner weiß es! Man sollte in der Frage des sinnlosen Leides auf der Welt einmal bei Hiob nachschlagen. Hiob hat seine eigene Antwort gefunden: Nachdem Gott ihn über die gewaltigen Dimensionen, in denen er zu Hause ist und in denen er wirkt, belehrt hat, Dimensionen, in welchen Gott ungeheure Taten vollbrachte („Wo warst du, als ich die Erde gründete? Kannst du die Bande der sieben Sterne zusammenbinden oder das Band des Orion auflösen? Weißt du des Himmels Ordnungen oder bestimmst du seine Herrschaft über die Erde?“), kann Hiob nur noch demütig bekennen: „Ich habe unweise geredet, was mir zu hoch ist und ich nicht verstehe.“ Indirekt weist Gott ihn auf die lächerlichen, winzigen Dimensionen hin, in denen der Mensch sich bewegt. Im Vergleich zu der Zeit Gottes dauert das Leiden der Menschen nur einen Bruchteil einer Millisekunde. Aus der Sicht Gottes könnte man also sagen: Das individuelle Leiden des Einzelnen ist unerheblich. - Zur Frage der Aktualität von Sartres Religionskritik: Selbstverständlich ist sie heute noch aktuell, aber nur für Atheisten und Materialisten; für Gläubige sowieso nicht. M.E. aber auch für den nicht, der zwar keiner Religion angehört, jedoch Kants Lehre von der Freiheit, vom kategorischen Imperativ und vom Dualismus von Plicht und Neigung akzeptiert.

Diskutieren heißt ja auch nicht, dass du irgendwo die Lösung dazu suchen sollst. Du sollst dir selber Argumente überlegen und deine Meinung bilden. Was Sartres Religionskritik ist, weißt du oder? Ansonsten google es, lies es dir durch und überleg was davon noch auf heute passt und was nicht. Und das schreibst du dann auf

Sollten Schusswaffen im privaten Gebrauch gesetzlich verboten werden?

Wir schreiben demnächst eine Erörterung über das o.g. Thema. Durch die unüberwindbare Flut an Informationen habe ich da nur leider ein bisschen den Überblick verloren.. Ich fände es sehr nett wenn ihr mir ein aktuelles Thema zum diskutieren (Einleitung) und einige Fakten bzw. Gesetze dazu nennen könntet die relevant dafür sind.. Dann bin ich mir sicher, dass das klappen wird mit der erörterung :)

...zur Frage

merkmale der trümmerliteratur?

Ich soll für die Schule ein Referat über die Trümmerliteratur machen. Ich habe auch schon alle Informationen rausgesucht, jedoch bin ich bei den Merkmalen hängen geblieben.

Wäre nett wenn ihr mir ein paar nennen könntet.

Vielen Danke im Vorraus ;)

...zur Frage

Religionskritik 10.Klasse Arbeit

Hallo! Ich bin in der 10. Klasse (Gymnasium) und schreibe in einer Woche eine Arbeit in dem Fach Religion zur Religionskritik Feuerbachs und Marx'. Da ich das Thema noch nicht so ganz verstanden habe, wäre es sehr nett, wenn einer von euch bereit wäre und es mir kurz und bündig erklären könnte. Solltet ihr gute Internetseiten zu dem Thema kennen, dann immer her damit, irgendwie habe ich keine richtig guten gefunden. Danke! Lg Redwood007 ^^

...zur Frage

Wenn man eine sache in den warenkorb legt ist es nicht gekauft oder?

Ein freund und ich diskutieren gerade er meint dass es dann schon gekauft ist

Obwohl auch dann noch da steht weiter zur kasse.

Es wäre nett wenn ihr es ihm erklàren könntet

...zur Frage

ost-west erstreckung europas?

Meine Schwester muss das für die Schule machen und hat bis jetz noch nix gefunden. Wär nett wenn ihr mir helfen könntet.

...zur Frage

Wie fasst Jean Paul Sartre Freiheit auf?

Guten Tag,

Kann mir jemand erklären, was genau Sartre zu Freiheit sagt? Ich habe auch schon gegoogelt, aber ich verstehe das irgendwie nicht so zu 100%.

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?