Besitzrecht an der Titanic?

4 Antworten

Wer ein Wrack findet, und als erster bei seinem Heimatland. anmeldet ist der hat den Anspruch als

der Eigentümer. muss im intern. Seerecht oder so stehen. Ich hab vor Jahren so gelernt ob es allerdings noch Bestand hat ist mir nicht bekannt.

Internationales Seebergungsrecht vermutlich.

Wer hats gefunden? Robert Ballard, ein Amerikaner. Für internationale Gewässer gilt meines Wissens immer noch wers findet dem gehört es.

Interessant, ich dachte das gilt nur für Dinge, deren Eigentümer nicht mehr ermittelbar ist. Im Falle der Titanic wäre ja der Eigentümer aber heute noch eindeutig zu ermitteln. Aber scheinbar ist es wirklich so, von Seiten Cunards wurde soweit ich weiß nie ein Prozess angestrebt?

0
@Guschtl87

Nach deutschen Recht, nach Erdenrecht, nach Naturrecht oder nach Weltraum- oder Weltrecht?  Das ist in solchen Fällen gerne ein Problem.

0

>Wenn dem so ist, wie kann dann ein US Amerikanisches Gericht über das Besitzrecht urteilen?

Man könnte sich auch auf die Zuständigkeit geeinigt haben, insbesondere wenn es sich um ein Schiedsgericht handelt.
Allerdings ist der Eigentümer das US-Unternehmen Premier Exhibit, dessen Eigentum aber derzeit nur im amerikanischen Rechtssystem anerkannt ist.
http://www.premierexhibitions.com/exhibitions/3/3/titanic-artifact-exhibition

Was möchtest Du wissen?