Besitzen beschleunigte Objekte ein stärkeres Gravitationsfeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oh wow, super wie hier Leute versuchen ihre Meinung zu verbreiten wenn sie selbst eher wenig Ahnung von Einsteins Relativitätstheorie haben.

Im Prinzip ist deine Annahme korrekt (Wenn meine Physikkenntnisse nicht komplett falsch sind). Wenn ein Objekt sich der Lichtgeschwindigkeit annähert, so gewinnt es auch an Masse. Und mit steigender Masse verändert sich auch das Gravitationsfeld. Dies ist jedoch nur war wenn sich das Objekt relativ von dem Betrachter mit jener Geschwindigkeit bewegt. Wenn beispielsweise der Mond und die Erde gleichzeitig beschleunigt werden würden, würde man (als Beobachter auf der Erde) keine Veränderungen im Gravitationsfeld feststellen können. Würde jedoch nur der Mond mit jener Geschwindigkeit an dem Beobachter auf der Erde vorbeifliegen, könnte man von der Erde aus gesehen kurzzeitig deutliche Veränderungen in der Gravitation messen.

Ich hoffe ich konnte das halbwegs verständlich erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, wenn die 2 Schwarzen Löcher (nehmen wir mal die als Beispiel) sich annähern, sich dann gegenseitig umkreisen, um dann schließlich zu verschmelzen, ist es klar, dass sich die Gravitationsfelder verändern müssen bei dem Vorgang.

Ein "Tensor" ist ein mathematisches Gebilde, das z.B. 2 (oder mehr) Vektoren einen Wert zuordnet. Ändern sich die Vektoren, ändert sich auch der Wert. So ein Tensor beschreibt auch die Gravitation. Diese Änderung schlägt nun "Wellen" im Raum, diese Wellen reisen mit Lichtgeschwindigkeit durchs All.

Da ist auch Beschleunigung mit im Spiel. Ohne die (also bei 2 SL, die nur gleichförmig durchs All dümpeln, und sich nicht nahe kommen) würde man vermutlich auch die Wellen nicht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Masse ist eine Masse, die verändert maximal ihre Form aber nicht die Masse, selbst bei sehr schnell bewegten Objekten. Lassen wir mal die sogenannte "relativistische" Masse weg! Und ein Gravitationsfeld baut auch nicht jede Masse auf, oder gibt es auf der ISS eine Schwerkraft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asdf333
12.02.2016, 20:19

Um es salopp zu sagen... Ja, jedes Objekt mit Masse besitzt ein Gravitationsfeld. Heißt also: Die Erde zieht mich an, aber ich auch die Erde. Nur besitze ich zu wenig Masse, als dass es einen großen Unterschied macht.

1
Kommentar von OlliBjoern
12.02.2016, 20:33

Die ISS übt auch eine Schwerkraft aus. Nur ist die sehr, sehr klein, so dass man sie praktisch nicht merkt. Zudem vermute ich mal, dass es bei der Frage gerade um relativistische Effekt geht.

1
Kommentar von ThomasJNewton
13.02.2016, 16:33

Natürlich gibt es auf der ISS eine Schwerkraft.
Ich halte dich sogar für fähig, diese auszurechnen.

Viel wird aber bei der Rechnung nicht rauskommen.
Und man muss immer noch die Geweitenwirkung der Erde gegenrechnen.
Aber möglich sind solche Berechnungen, sicher auch messbar.

Aber warum sollte man messen, ws man schon weiß?
Blätter einfach einen mittelgroßen Betrag für ein Experiment hin, dann wirst du es bewiesen.

0

Was möchtest Du wissen?