Besichtigung meiner Wohnung, wenn ich nicht anwesend bin?

12 Antworten

Viele gute Ratschläge wurden bereits erteilt. Ich denke, derzeit ist das Verhältnis noch gut und so sollte man es auch bis zum Auszug halten, denn letztlich geht es auch darum, den Auszug und die Übergabe so unproblematisch wie möglich hinzubekommen. Es geht schließlich auch noch um die Kaution. Also mein Vorschlag: Der Vermieterin anbieten, dass man gerne zu vereinbarten Zeiten Interessenten in die Wohnung läßt, aber um Verständnis bitten, dass das nicht ohne Ihr Beisein geht. Vorsichtshalber Schließzylinder der Wohnungstür austauschen und beim Auszug wieder zurück tauschen. Keine Drohungen oder sonstige Maßnahmen, die das Klima noch bös vergiften könnten. Das bringt am Ende nichts. Noch was: Wenn Du schon vorher ausziehst,Übergabe so frühzeitig wie möglich vereinbaren und eine Kürzung der letzten Miete, um damit der Vermieterin die Mietersuche samt Besichtigung zu erleichtern. Du sparst evt. Geld und die Vermieterin freut sich vielleicht sogar darüber, dass sie es dann leichter hat mit Besichtigungen.

Nein, ein Vermieter darf nicht in die Wohnung wenn der Mieter nicht da ist. Der Vermieter dürfte eigentlich gar keinen Schlüssel für die Wohnung haben. Die müsstest alle Du haben!

Sie hat eine Schlüssel, da sie der Meinung war sie darf einen für Notfälle behalten!!

0
@TaJolie

Einen Schlüssel zu deiner Wohnung darf sie nur mit deinem Einverständnis behalten. Ich staune immer wieder, was Vermieter sich so alles erlauben.

0

In dem Brief steht nun, dass eine Nachmietersuche durch mich nicht gewünscht ist, sie sucht selbst einen Nachmieter.

Istdas Recht von der Vermieterin, sie muss keinen von Ihnen vorgeschlagenen Nachmieter nehmen.

Wenn ich nicht zu Hause sein sollte, wenn sie eine Besichtigungstermin ausgemacht hat wird sie trotzdem in meine Wohnung kommen, das wäre auch ihr gutes Recht.

Da irrt die Gute. Weder die Vermieterin,noch Mietinteressenten dürfen ohne die Zustimmung des Mieters betreten.

Natürlich müssen Sie alsd Mieter Besichtigungen erdulden, aber dabei muss man auf Ihre Belange Rücksicht nehmen.

Hier ein Link zu Besichtungen, was der Vermieter darf, was nicht und wie man sich als Mieter verhalten soll:

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Sie hat eine Schlüssel, da sie der Meinung war sie darf einen für Notfälle behalten!!

Den darf sie gar nicht haben ohne Ihr Einverständnis.

Betritt die Vermieterin in Ihrer Abwesenheit die Wohnung, so ist das Hausfriedensbruch.

Hier ein Gerichtsurteil, das ein Vermieter keinen Anspruch auf den Besitz der Wohnungsschlüssel hat:

Vermieter hat keinen Anspruch auf Schlüssel.

Die Wohnungsübergabe verlief harmonisch - bis der Vermieter die da-zugehörigen Schlüssel aushändigte und - mehr beiläufig - erwähnte, er selbst behalte einen für sich, um in die Wohnung zu kommen, falls der Mieter mal abwesend sei. Darf der Vermieter darauf bestehen, sich im Grunde jederzeit Zugang zu "seiner" Wohnung zu verschaffen? Die Antwort ist eindeutig: Er darf es nicht. Natürlich kann der Mieter ihm einen Wohnungsschlüssel überlassen, er muß es aber nicht. Der Mieter ist so-gar berechtigt, seine Wohnung dagegen abzusichern, wenn er den Verdacht hat, daß der Vermieter einen Zweitschlüssel besitzt. Dies be-stätigt ein Urteil des AG Köln. (Az.: 217 C 483/93)

Urteil vom Amtsgericht Köln - AZ: 217C483/93


Also Morgen schnell zum Baumarkt und für ein paar Euro den Schließzylinder austauschen!

0

Was wenn der nachmieter kurzfristig abspringt?

Ich hatte einen Nachmieter für meine Wohnung ( meine Vermieterin hat ihn selbst aufgetrieben ) und die Wohnung hab ich auch schon letzte woche übergeben ( zum 01.09.2013 würde dann das Mietverhältnis enden ) , Schlüssel übergeben, Zählerstand mit dem Hausmeister und der Vermieterin abgelesen usw..... nun ist aber der nachmieter kurzfristig abgesprungen....muss ich jetzt weiter die miete zahlen und einen neuen nachmieter suchen oder geht mich das nichts mehr an? ich bin ein bißchen verzweifelt, da ich mir das nicht leisten kann, doppelt miete zu zahlen :-(!!!!

...zur Frage

Wie hoch ist die Maklerprovision bei der Nachmietersuche?

Hallo! Mein Mietvertrag begann am 01.08.2017 und ist auf eine Mietdauer von 18 Monaten festgeschrieben. Da ich gerne zum Spätherbst schon ausziehen möchte, hat sich meine Vermieterin bereit erklärt, mich vorzeitig ausziehen zu lassen mit der Bedingung, dass der Makler(der zuvor schon involviert war in unserem Fall) einen Nachmieter sucht. Nun habe ich gelesen, dass eine Provision von höchstens 2 Netto Kaltmieten berechnet werden darf im Falle einer Makler Beauftragung,wenn eine neue Wohnung gesucht wird.  Allerdings bin ich mir unsicher ob das auch für eine reine Nachmietersuche gilt.  

...zur Frage

Wohnung Nachmieter suchen?

Mein Freund & ich möchten ab August in eine neue Wohnung ziehen. Jetzt ist es so, das wir Ende des Monats unsere jetzige Wohnung kündigen werden und durch die Kündigungsfrist von 3 Monaten müssen wir dann noch 3 Monatsmieten bezahlen, außer es zieht früher ein Nachmieter ein.

Mein Vater hat nun gemeint, dass wir ja einfach nach einem Nachmieter suchen könnten damit wir uns 1-2 Monatsmieten sparen. Aber dürfen wir das überhaupt? Das ist doch eigentlich die Sache unserer Vermieterin oder nicht?

...zur Frage

Nachmieter akzeptiert und nun doch die Nichte, muss ich bis zum Ende zahlen?

Ich habe meine Wohnung gekündigt und die Frist endet Ende Dezember. Da ich aber gerne schon früher raus wollte, da ich schon meine neue Wohnung ab November habe, habe ich nach ausdrücklicher Erlaubnis durch die Vermieterin Nachmieter gesucht und nach etlichen Besichtigungen einen passenden Nachmieter gefunden. Die Vermieterin war einverstanden mit den Leuten und wollte sie, nachdem sie Ihnen eine ausführliche Bewerbung geschickt hatten, persönlich kennenlernen. Hatte sich dann nicht mehr gemeldet und den Termin mit Ihnen ins Leere laufen lassen. Dann wieder einen neuen Termin ausgemacht. Doch dann plötzlich rief die Nichte der Vermieterin an und teilte mir mit, dass sie sich die Wohnung gern ansehen wollte, da sie eine Wohnung suchen würde. Zwei Tage später rief mich die Vermieterin an und sagte, sie würde "meinen" Nachmieter neun absagen, ihre Nichte würde die Wohnung nehmen, aber erst einen Monat später einziehen, ich müsste also bis Ende Dezember zahlen. Ja super!! Ich brauche das Geld dringend, daher ja die Suche nach den Nachmietern!!
Ist das denn rechtens? Muss dann nicht die Vermieterin die Kosten übernehmen? Ich habe ja alles getan und sie war einverstanden mit den Nachmietern. Muss ich jetzt den Nachteil haben weil sie ein Familienmitglied vorzieht?

...zur Frage

Vorzeitige Kündigung laut Mietvertrag möglich, wenn man einen Nachmieter nachweist. Vermieterin möchte den Nachmieter selber suchen. Was können wir tun?

Meine Partnerin und ich wohnen in einem sehr kleinen Appartement, womit meine Vermieterin nicht einverstanden ist. Nun konnten wir kurzfristig eine passende Wohnung anmieten, und würden die alte Wohnung gerne vorzeitig zum 01.04.16 kündigen. In meinem Mietvertrag steht, ich sei berechtigt vorzeitig zu kündigen, "wenn ich einen Nachmieter nachweise." Die Vermieterin sagt sie selbst kümmere sich um einen Nachmieter, und wir sollen nicht suchen. Das Mietverhältnis sei allerdings erst vorzeitig beendet, sobald der Nachmieter den Mietvertrag unterschreibt. Was sollen wir nun am besten tun? Sie sagt sie sucht den Nachmieter selbst.. aber was, wenn sie keinen findet, der ihr gefällt?

...zur Frage

Wohnungskündigung: Kaution zurück / Kündigungsbestätigung

Wohnungskündigung / keine Kündigungsbestätigung / Kaution unsicher

Hallo,

brauche dringend eine fundierte Einschätzung und bestenfalls aussagekräftige BGB (o.ä.) Paragraphen die uns hier weiterhelfen.

Mietvertrag zwischen jungen Herrn und älterer Dame: Der Mietvertrag ist noch händisch ausgefüllt. Das verrät schon einmal einiges. Es ist darin nur beinhaltet wie viel die Kaltmiete beträgt und dass die Höhe der Kaution (900) übergeben wurde und 3 Monate Kündigungsfrist. In dem Vertrag steht nichts von einer Hausverwaltung, von der Pflege des Hausflures, von dem Verbleib der Wohnung nach Auszug, Selbsständige Suche nach Nachmieter usw.

Da Mieter und Nachbarn (auch älteres Paar und Tochter (ca. 60 und 30) nicht gut aufeinander zu sprechen sind, möchte die Vermieterin den Auszug der Mieters (Anmerkung ihrerseits: Sie können gerne auch von heut auf morgen ausziehn). Nun gibt es eine neue Wohnung für den Mieter. Der Mieter hat der Vermieterin die Kündigung (zum 15.10.) in einem Geschäft (mit zwei Zeugen) überreicht. Die Vermieterin hat die Kündigung entgegengenommen. In einem weiteren Gespräch wollte sie denn Auszug nun sogar schon zum 1.10., dies wurde aber durch den Mieter verweigert. Heute hätte ein Besichtigungstermin für eine Nachmieterin stattfinden sollen (14.30), die Vermieterin war jedoch um 14Uhr da (wobei der Mieter zu dieser Zeit noch in der Arbeit war). Natürlich war demnach also keiner zu Hause. Die Vermieterin (eben etwas ältern und schon etwas labil) beharrte natürlich auf 14Uhr und fügte dann noch hinzu "ach mir ist das jetzt egal was sie machen. ich will dass sie erst zum 1.11 ausziehn und selbst einen Nachmieter suchen" Wir hatten für die Kündigungsübergabe eine Kündigungsbestätigung vorformuliert - jedoch wollte die Vermieterin diese nicht unterschreiben. In dieser Bestätigung hatten wir vermerkt, dass die 900Euro Kaution bei Wohnungsübergabe übergeben werden und dass die Wohnung (da ja im Mietvertrag nichts anderes steht) besenrein übergeben wird. Die ältere Dame (Vermieterin) stellt sich nun quer, sie weiß leider geistig auch einfach nicht mehr alles usw.

Zudem wurde eine Wand im Wohnzimmer durch einen Maler rot gestrichen. Die Vermieterin beharrt darauf, dass die Wand wieder Weiß sein soll bei Auszug. Jedoch steht aber nichts im Mietvertrag! Sie meint, beim Streichen durch den Maler hat der Mieter etwas unterschrieben, dass die Wand wieder Weiß wird. Dies fand aber nie statt und den angeblichen Zettel hat sie nach mehrmaliger Aufforderung noch nicht hergezeigt.

Nun ist die Frage - was tun? Der Mieter möchte ohne Probleme am 15.10 ausziehen - dies war auch so abgestimmt. Zudem, da an der Wohnung keinerlei Beschädigungen sind, möchte er natürlich auch die volle Höhe der Kaution zurück. Was kann man da machen? Bei der Frau muss man Angst haben, dass wenn es zu einem Gespräch kommt, sie einen Herzinfarkt erleidet. Wir hatten schon an ein "Anwaltsschreiben" gedacht. Leider kennen wir keinen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?