Besichtigung meiner Wohnung, wenn ich nicht anwesend bin?

12 Antworten

Viele gute Ratschläge wurden bereits erteilt. Ich denke, derzeit ist das Verhältnis noch gut und so sollte man es auch bis zum Auszug halten, denn letztlich geht es auch darum, den Auszug und die Übergabe so unproblematisch wie möglich hinzubekommen. Es geht schließlich auch noch um die Kaution. Also mein Vorschlag: Der Vermieterin anbieten, dass man gerne zu vereinbarten Zeiten Interessenten in die Wohnung läßt, aber um Verständnis bitten, dass das nicht ohne Ihr Beisein geht. Vorsichtshalber Schließzylinder der Wohnungstür austauschen und beim Auszug wieder zurück tauschen. Keine Drohungen oder sonstige Maßnahmen, die das Klima noch bös vergiften könnten. Das bringt am Ende nichts. Noch was: Wenn Du schon vorher ausziehst,Übergabe so frühzeitig wie möglich vereinbaren und eine Kürzung der letzten Miete, um damit der Vermieterin die Mietersuche samt Besichtigung zu erleichtern. Du sparst evt. Geld und die Vermieterin freut sich vielleicht sogar darüber, dass sie es dann leichter hat mit Besichtigungen.

Nein, ein Vermieter darf nicht in die Wohnung wenn der Mieter nicht da ist. Der Vermieter dürfte eigentlich gar keinen Schlüssel für die Wohnung haben. Die müsstest alle Du haben!

Sie hat eine Schlüssel, da sie der Meinung war sie darf einen für Notfälle behalten!!

0
@TaJolie

Einen Schlüssel zu deiner Wohnung darf sie nur mit deinem Einverständnis behalten. Ich staune immer wieder, was Vermieter sich so alles erlauben.

0

In dem Brief steht nun, dass eine Nachmietersuche durch mich nicht gewünscht ist, sie sucht selbst einen Nachmieter.

Istdas Recht von der Vermieterin, sie muss keinen von Ihnen vorgeschlagenen Nachmieter nehmen.

Wenn ich nicht zu Hause sein sollte, wenn sie eine Besichtigungstermin ausgemacht hat wird sie trotzdem in meine Wohnung kommen, das wäre auch ihr gutes Recht.

Da irrt die Gute. Weder die Vermieterin,noch Mietinteressenten dürfen ohne die Zustimmung des Mieters betreten.

Natürlich müssen Sie alsd Mieter Besichtigungen erdulden, aber dabei muss man auf Ihre Belange Rücksicht nehmen.

Hier ein Link zu Besichtungen, was der Vermieter darf, was nicht und wie man sich als Mieter verhalten soll:

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Sie hat eine Schlüssel, da sie der Meinung war sie darf einen für Notfälle behalten!!

Den darf sie gar nicht haben ohne Ihr Einverständnis.

Betritt die Vermieterin in Ihrer Abwesenheit die Wohnung, so ist das Hausfriedensbruch.

Hier ein Gerichtsurteil, das ein Vermieter keinen Anspruch auf den Besitz der Wohnungsschlüssel hat:

Vermieter hat keinen Anspruch auf Schlüssel.

Die Wohnungsübergabe verlief harmonisch - bis der Vermieter die da-zugehörigen Schlüssel aushändigte und - mehr beiläufig - erwähnte, er selbst behalte einen für sich, um in die Wohnung zu kommen, falls der Mieter mal abwesend sei. Darf der Vermieter darauf bestehen, sich im Grunde jederzeit Zugang zu "seiner" Wohnung zu verschaffen? Die Antwort ist eindeutig: Er darf es nicht. Natürlich kann der Mieter ihm einen Wohnungsschlüssel überlassen, er muß es aber nicht. Der Mieter ist so-gar berechtigt, seine Wohnung dagegen abzusichern, wenn er den Verdacht hat, daß der Vermieter einen Zweitschlüssel besitzt. Dies be-stätigt ein Urteil des AG Köln. (Az.: 217 C 483/93)

Urteil vom Amtsgericht Köln - AZ: 217C483/93


Also Morgen schnell zum Baumarkt und für ein paar Euro den Schließzylinder austauschen!

0

Was möchtest Du wissen?