Beschwerden gegen Ordnungsamt

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du schreibst einen Brief an den Leiter der Behörde und beschwerst Dich. Bestenfalls drohst Du noch mit den lokalen Medien und einem Anwalt.

Dann sollte die Sache etwas schneller gehen.

Aber Du solltest auch bedenken: auch da sitzen nur Menschen mit 2 Händen und Du bist sicher nicht die einzige Person, die ein Anliegen dort hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Onkelbenz
08.09.2014, 15:44

Hört sich seltsam an. Und wenn es ein Jahr dauert? Wartest du dann auch geduldig?

0

Du kannst dich direkt an den Leiter des Ordnungsamtes wenden und ihn entweder persoenlich aufsuchen oder ihm einen Brief schreiben.

Hilft dies aber nicht weiter dann kannst du eine Dienstaufsichtsbeschwerde bei dem Buergermeister oder dem Oberbuergermeister gegen den Mitarbeiter des Ordnungsamtes einrichen.

Diese Dienstaufsichtsbeschwerde wird zur Stellungnahmen an das Ordnungsamt weitergeleitet und der Leiter des Ordnungsamtes muss schriftlich eine Stellungnahmen abgeben. Ebenfalls wird auch der Sachbearbeiter aufgefordert sich zu aeussern.

Nach diesen Stellungnahmen erhaelst du dann einen schriftlichen Bescheid von dem Behoerdenleiter oder aber auch direkt vom Amtsleiter des Ordnungsamtes.

Ich hatte schon mehrmals Erfolg mit solchen Dienstaufsichtsbeschwerden, weil sich eine Mitarbeiterin des Jugendamtes mir nicht weiterhelfen wollte und ich sollte mehr Unterhalt an das Jugendamt abfuehren, obwohl sich meine persoenlichen Verhaeltnisse geaendert hatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um welche Art Antrag geht es und bei welchem Amt hast Du ihn genau gestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Onkelbenz
08.09.2014, 15:41

Führerscheintrag an der Führerscheinstelle

0

Was möchtest Du wissen?