Beschwerde über Sachbearbeiter von der Agentur für Arbeit

7 Antworten

Eine Beschwerde ist nicht schlecht. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde ist besser. Man soll es nicht glauben, aber es hilft wirklich. Habe es selbst bei meinem Kind erlebt. Sie hat es mir vorgemacht. Nun mache ich es gerade nach. Meine Dienstaufsichtsbeschwerde ist 7 Seiten lang. Das liegt aber daran, dass ich mir im verlaufe der Zeit habe zu viel bieten lassen. Jetzt ist Schluss. Die Dienstaufsichtsbeschwerde geht zunächst an das zuständige JobCenter, dann an die zuständige Regionaldirektion des Arbeitsamtes. Ein weiteres Exemplar geht an das zuständige Arbeitsamt des Bundeslandes, in dem man seinen Wohnsitz hat und dann noch ein Exemplar an die Bundesagentur in Nürnberg. Als Krönung geht die Sache auch noch als Petition an den Bundestag. Jetzt kann man sich auch überlegen, noch einen Hinweis zu geben, dass man eventuell auch die Presse einschaltet. Bei meiner Tochter jedenfalls hat es geholfen, man hat sich endlich bewegt.. Sie wurde zu einem Gespräch geladen, ich war dabei. Man wollte dann zum Schluss, dass sie die Petition zurücknimmt. Sie wollte Bedenkzeit, man gab sie ihr aber nicht. Daraufhin hat sie dann nein gesagt, sie nimmt sie nicht zurück. Nun mussten die auf die Petition antworten. Mein wollte von denen auch eine schriftliche Antwort haben.

danke für den super ausführlichen und endl. mal positiven kommentar! aber wo schicke ich die dienstaufsichtsbescherde hin wenn ich z.b. aus bayern bin???

0

Achtung, Achtung, da muss ich jeden warnen, deswegen habe ich mich extra eingeloggt. Mein 38 jähriger Sohn hatte sich bei der Arge schriftlich beschwert, weil er von einem Sachbearbeiter mit Gewalt am Arm aus dem Raum gewiesen wurde. Daraufhin hatte mein Sohn sich schriftlich geäußert, dass er sich behandelt fühlte wie bei den ehem.Nazis, erniedrigt und wie ein stück Dreck behandelt. Diese Angelegenheit wurde gerichtlich verhandelt und der Sachbearbeiter bekam recht. Obwohl mein Sohn einen Anwalt hatte, der, der Meinung war, dass jeder Mensch in Deutschland seine Meinung vertreten darf, hatte der Staatsanwalt auch den Anwalt meines Sohnes eingeschüchtert , so dass er ihm den Rat gegeben hat, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Der Fehler meines Sohnes war, dass er nicht geschrieben hatte "seiner Meinung nach ist er behandelt worden wie.................!" ,dieser Satz fehlte in seiner Beschwerde , deswegen ging es zur Staatsanwaltschaft. Ich hatte meinem Sohn geraten sich dagegen zu wehren, doch er bekam angst ..... Letztendlich musste er über 260 Euro Strafe bezahlen oder ins Gefängnis gehen. Ich bin darüber heute noch entsetzt und würde, wenn mein Sohn es zulassen würde auch gegen den Staatsanwaltschaft vorgehen. Denn inzwischen wissen wir, dass diese Leute alle in einem Sportverein sind und sich gegenseitig dementsprechend unterstützen, so mit uns niederen Volk machen können was sie wollen.....

auch ich habe heute hier in Haltern eine sehr schlechte ( unter aller Würde und Arroganz) Erfahrung gemacht, kann mir jemand Tipps geben wie ich heraus bekomme ob es noch mehr Leute gibt die sich gerne beschweren möchten über die Sachbearbeiterin und wie ziehe ich das auf,.....wir lassen uns viel gefallen aber irgendwann kommt der Punkt wo man nicht mehr nicken sollte und den Kopf einziehen soll. Schickt mir bitte soviele Tipps wie es gibt oder an wen man sich wenden muss, die in der Abteilung halten doch alle zusammen,auch wenn man sich an den Vorgesetzten wendet, alle halten zusammen und es passiert nix. Mail gerne an pleasurehexe@hotmail.de vielen Dank

Vermittlungsvorschlag ohne Rechtsfolgenbelehrung - Bewerbungspflicht?

Muss ich mich auf einen Vermittlungsvorschlag ohne Rechtsfolgenbelehrung bewerben? Der Verfasser / Sachbearbeiter von der Agentur für Arbeit, ist mir nicht bekannt. Meine zuständige Sachbearbeiterin hat mir sonst immer Vorschläge mit Belehrung zugeschickt.

wer kann Auskunft geben??

...zur Frage

Beschwerde zur Agentur für Arbeit wohin?

***Ich hätte da mal ne Frage Ich habe da ein Problem mit der Bundes Agentur für Arbeit und möchte mich beschwerden über Berechnungen und meinen Zweifel an den Berechnungen.Nun weiss ich aber nicht wohin ich das schicken kann oder könnte.

Kann mir da jemand helfen?***

...zur Frage

Arbeitslos darf er beim Arbeitgeber anrufen?

Ich bin Arbeitssuchende gemeldet aber bin noch bis Ende des Monats in Beschäftigung und erst ab dan werde ich arbeitslos werden. Alge 1 bekomme ich noch nicht da ich den Antrag erst noch stellen muss . Nun geht es um folgendes,ich wurde zum Gespräch eingeladen von der Agentur für Arbeit und da wurden mir dan Stellenangebote unterbreitet. Und der Sachbearbeiter hat mir ein Bewerbungsgespräch unterbreitet und vereinbart mit einen potenziellen Arbeitgeber. Das habe ich dan auch zugesagt für nächste Woche nun ist es so das ich am diesen Tag doch spontan früher zur Arbeit muss,und ich somit diesen Termin nicht wahrnehmen kann. Kann der Sachbearbeiter bei meinen Arbeitgeber anrufen und erfragen ob ich wirklich vorher anfangen muss zur arbeiten? Darf er das den überhaupt? Was wird der Sachbearbeiter dan dazu sagen,mir das noch nicht vorhandene Geld sperren? Danke im Voraus

...zur Frage

Warum darf man keine Vorbeschäftigung bei Arbeitsagentur/Jobcenter haben, wenn man da arbeiten will

Habe gerade mal Stellenangebote durchgelesen und bin bei einer Stelle für eine/n Arbeitsvermittler/in der Arbeitsagentur (also Sachbearbeiter/in) über folgenden Text gestolpert:

"Bewerber/innen mit Vorbeschäftigungszeiten in einer Agentur für Arbeit oder im Jobcenter/Arge sowie im Bereich SGB II nach einer sachgrundlosen befristeten Vorbeschäftigung im Bereich Grundsicherung bei einer Kommune, können aus arbeitsrechtlichen Gründen leider nicht berücksichtigt werden." Warum ist das so? Was soll das ?

(Habe dann einen sehr ähnlichen Text bei einer anderen Stelle einer Sachbearbeiter-Stelle gefunden, also ist es wohl immer/oft so, aber warum?)

...zur Frage

Beschwerde bei der Agentur für Arbeit

Guten Tag, kann mir jemand weiterhelfen ich habe Gesundheitsbedingt auf anraten meines Arztes gekündigt. Darauf habe ich mich sofort telefonisch noch am selben Tag bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Am nächsten Tag wurde ich von einem Mitarbeiter angerufen in einem richtig arroganten und unverschämten Art und Weise der mich dann am Telefon richtig fertigmachte, so dass mir zum Heulen war. Danach habe ich das Gespräch beendet mit der Bitte das ich mit einem anderen Sachbearbeiter sprechen möchte. Nun bräuchte ich dringen Rat wo und wie ich mich beschweren kann?

...zur Frage

Arzt weigert sich mich zu behandeln?

Ich habe seit Montag dem 04.09.2017 plötzlich sehr starke Schmerzen im rechten Handgelenk und kann dieses auch nicht bewegen. Als ich mich daraufhin bei meinem Hausarzt in Behandlung begeben wollte stellte ich fest, dass dieser derzeit im Urlaub ist und erst wieder am 11.09.2017 seine Praxis öffnet.

Daraufhin rief ich in der Praxis an um über die Ansprache auf dem Anrufbeantworter in Erfahrung zu bringen, wer die Vertretung ist.

Also versuchte ich am heutigen Dienstag den 05.09.2017 einen Termin bei Frau Dr. med. yyy zu vereinbaren. Leider war telefonisch trotz mehrerer Versuche meinerseits niemand zu erreichen und meine Schmerzen im Handgelenk nahmen trotz Schmerztabletten nicht ab, ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Also entschloss ich mich die Wartezeit in Kauf zu nehmen und direkt mit dem Bus 25km zur Praxis zu fahren um nach der Mittagspause einer der ersten zu sein.

Dort angekommen war ich der zweite in der Reihe und schilderte der Sprechstundenhilfe meine Schmerzen im Handgelenk, sagte dass mein Hausarzt Herr Dr. med. xxx sei und ich bereits im Mai diesen Jahres bei ihr zur Behandlung war, ebenfalls aufgrund von Vertretung von Herrn Dr. med. xxx. Daraufhin entgegnete mir die Sprechstundenhilfe von Frau Dr. med. yyy, dass ich nicht behandelt werde und gehen soll. Als ich nach dem Grund fragte meinte sie, dass sei kein akuter Notfall. Auf meine Frage hin ob sie Ärztin sei um das beurteilen zu können, entgegnete sie nichts. Auch meine Einwände, dass ich wirklich sehr starke Schmerzen im Handgelenk habe und dieses nicht bewegen kann und ausserdem die ganze Nacht nicht schlafen konnte vor Schmerzen, wurden ignoriert. Meine Bitte, ich würde selbstverständlich auch im Wartezimmer warten, egal wie lange es dauern würde, lehnte sie ab. Ich sagte ihr, dass ich ohne eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Probleme mit der Agentur für Arbeit bzw. meinem Bildungsträger bekommen würde, was sie aber auch nicht interessierte.

Direkt vor mir an der Reihe war jedoch eine Frau mit Kind die angab, dass der Kinderarzt derzeit im Urlaub sei und seine Vertretung Mittagspause habe, deshalb sei sie nun hier. Die Dame und ihr Kind wurden darauf hingewiesen dass sie etwas warten müssten, aber sie durften im Wartezimmer Platz nehmen.

Da ich die ganze Zeit über freundlich war und auch trotz meinem Unverständnis keinen Ärger machen wollte ging ich aus der Praxis und habe sofort meine Krankenkasse angerufen und das Problem geschildert. Dort wurde mir geraten mich an die zuständige Ärztekammer zu wenden und Beschwerde einzulegen, was ich auch tat.

Ich finde dieses Verhalten mir gegenüber unakzeptabel und äusserst befremdlich. Ich mache derzeit eine von der Agentur für Arbeit finanziell geförderte Umschulung zum IT-Fachinformatiker für Systemintegration beim Bildungsträger GFN und kann mit meinem sehr stark schmerzenden Handgelenk derzeit keine Computer-Maus bedienen oder schriftliche Materialien im Unterricht bearbeiten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?