Beschwerde über einen TÜV Prüfer?

7 Antworten

Du hättest vorher was machen können - nämlich jemand mit zum Kauf nehmen, der etwas von Autos versteht. Oder den Wagen vor dem Kauf in einer Werkstatt checken lassen.

Alles, was Du jetzt machst, ist vergebene Liebesmüh und kann eher Ärger bringen, wenn Du Dinge behauptest, die Du nicht beweisen kannst.

Die Frage ist was für Mängel. Nicht alle Mängel führen zur Verweigerung der Plakete. Du musst dir den Tüv Bericht dazu ansehen. Wenn der nicht stimmt kannst du den Händler anzeigen wegen Betrug. und der Tüvprüfer verliert seinen Job

Das schafft maximal Nachteile für dich.

Die HU ist eine Momentaufnahme vom Zustand... wenn du dich also ne Woche später beschwerst sagt der "das war vor ner Woche noch nicht" und ist raus aus der Nummer.

Der nächste Punkt ist, dass du maximal wegen nem nicht verkehrstauglichen Fahrzeug stillgelegt wirst. Wenn du die klappe hälst, weisst du nix davon und hast deine Ruhe. (und kannst zumindest mit der Kiste fahren, jenachdem was daran defekt ist)

Was möchtest Du wissen?