Beschwerde gegen Rechtsanwalt/Abzocke

5 Antworten

Die Höhe der voraussichtlichen Kosten hat der Anwalt immer auf konkrete Anfrage seines/r Mandanten vor konkreter Beauftragung zu benennen.

Außerdem hat ein Rechtsanwalt auch immer zu prüfen, ob das Ziel (freiwilige Räumung durch die Mieter) nicht auf einem einfacheren, billigeren Wegen erreichen kann, als etwa einer Räumungsklage, wo dann das Rechtsschutzbedürftnis dargelegt/dokumentiert werden müßte.

Ziehen Eure Mieter denn jetzt wie gewünscht aus; dann wäre ja alles gut und der Anwalt hätte alles richtig gemacht.

Viel zu gnädig, was die Kostenerstattung angeht. Du solltest da auch noch den dir entstandenen Schaden abziehen. Da du jetzt sowieso nochmal zu einem anderen Anwalt musst würde ich dem den Fall schildern und ein entsprechendes Schreiben an den ersten Anwalt gleich mit aufsetzen lassen.

Habe ich denn diesbezüglich überhaupt eine Chance? Es würden ja die Aussagen meines Mannes und mir gegen die des Anwalts stehen. Habe aber auch auf der Seite der Anwaltskammer nachgelesen das er uns hätte über die Kosten informieren müssen.

0

gerade fällt mir auf das ich mich beim Schreiben auch noch vertan habe, es heißt den Brief an unsere "Mieter" nicht Vermieter!

Dankschreiben an Rexhtsanwalt?

Hallo zusammen

Unser frischgebackener Rechtsanwalt hat heute einen Rechtsstreit für uns gewonnen.

Zwar haben wir uns noch im Gericht bei uns bedankt ich möchte aber nochmals meinen Dank zum Ausdruck bringen.

Seine Kanzlei hat jetzt fast ein Jahr für uns gekämpft und es war sehr Kräfte zehrend.

Hbt ihr eine Idee oder ein paar nette Worte die ich ihm schreiben könnte?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Bei welcher Rechtsanwaltskammer sind Anwälte aus Herne/Westfalen registriert? Danke an alle

Bei welcher Anwaltskammer sind Rechtsanwälte aus Herne/Wetfalen registriert? Danke für alle Antwortwen

...zur Frage

Richterliche Verurteilung ohne konkrete Beweise(Fallbeispiel)?

Hallo,
ich hatte mit meinem Vater eine kleine Diskussion über eine Rechtslage (mehrere Fragen. Also folgendes Fallbeispiel:

Eine Gruppe von Jugendlichen ( 5 Personen, alle in einem Alter von 17 Jahren) feiert eine Party. Dabei wird auch Musik gehört die auch nach 22 Uhr noch laut angespielt wird. Nun kommt es dazu das die Nachbarn sich gestört fühlen und die Polizei rufen. Die Polizei trifft nun schließlich ein und gibt den Jugendlichen eine Verwarnung. Diese wird zunächst befolgten und die Musik wird leider gemacht jedoch später wieder lauter abgespielt, sodass die Polizei erneut auftauchen muss.
Über folgende Fragen haben wir diskutiert:
1. Darf die Polizei überhaupt mein Grundstück betreten, da es keine Gefahr im Verzug Lage ist? Wäre dies nicht Haufriedensbruch?
2. Dürfte die Polizei ohne richterlichen Beschluss meine Analge beschlagnahmen?
3. Num kommt es zum äußersten Fall und der Fall landet vor Gericht. Der Richter befragt nun die Polizei ob es zu laut war und die bestätigen dies. (Dazu: Zu laut ist nach meinem Ermessen keine richtige Angabe da dies im eigenen Einschätzungsvemögen lieht ob es nun laut oder leise ist). Ich verteidige mich nun und sags es war nicht zu laut, ich habe lediglich ein schlechtes Verhältnis mit meinen Nachbarn dienlich terrorisieren und deswegen die Polizei gerufen haben. Meine Freunde bzw. Gäste bestätigen dies ebenfalls und sagen auch es war nicht zu laut. Nun steht es doch eigentlich Aussage gegen Aussage wenn die Polizisten keine eindeutigen Beweismittel haben (Videomsterial zb oder wie beweißt man sowas?). Mein Vater ist nämlich der Meinung das Wort eines Polizisten überwiegt das Wort eines normalen Jugendlichen/Bürger. Jedoch macht dann doch unser ganzer Rechtsstaat kein Sinn mehr wenn Polizisten mehr geglaubt wird als den Brügern? Müssten die Aussge nicht beide gleich viel Gewicht haben vor Gericht. Würde es nun zu einer Verurteilung kommen sei es Geldstrafe oder Sozialstunden etc. Ist dieses Urteil überhaupt fair/rechtfertigend?

Vielen Dank für eure Hilfe
Wäre nett wenn ihr die Antworten zu den Fragen auch mit 1-3 nummerieren könntet

...zur Frage

Wie finde ich heraus welche Rechtsanwaltskammer für einen in Düren ansässigen Rechtsanwalt zuständig ist?

...zur Frage

Wie soll ich den Brief schreiben? weil termin verpasst..?

ich habe heute einen brief bekommen ich hätte einen termin gehabt..doch ich habe nie einen Brief bekommen wurde nicht informiert. In diesem Brief stäht aber "SIe wurden schriftlich einem Beratungsgespräch am........eingeladen!!" Was soll ich jezt schreiben ich muss ihnen einen Brief schreiben..

...zur Frage

Darf ein Anwalt das Mandat niederlegen, wenn sein Mandant die Akte in Kopie haben möchte?

Weil der Mandant mehrfach schriftlich angemahnt hat und auch in persönlichen Gesprächen keine kopierte Akte bekommen hat, schrieb er an die Anwaltkammer.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?