Beschuldigung von Unterschlagung am Geldautomat

9 Antworten

Hallo liebes Forum,

ich habe immer gedacht, mir könne sowas mit "Geld im Bankautomaten vergessen" eigentlich nicht passieren. Aber vor vier Wochen ist mir eben dieses doch passiert!

Ich betrat außerhalb der Geschäftszeiten am Freitagabend den Vorraum der Bank. Eine Dame stand am Auzugsdrucker und der Geldautomat war frei. Ich gesellte mich daneben, Karte rein, Betrag eingegeben Buchungsbestätigung und Karte zurück erhalten. Eingetütet und raus war ich wieder.

Was mich zu diesem Blackout führte, kann ich gar nicht genau sagen. Entweder weil die Dame vom Auzugsdrucker recht nahe hinter mir stand oder ich habe ein electronic cash syndrom. Karte rein und raus und tschüß!

War mit meinem kleinen elektro Roller zu Bank. Startete wieder und keine 100m weiter, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Geldbörse rausgeholt, schnell geschaut und umgehend wieder zurück. Als ich zurück fuhr, keine Dame mehr in der Bank und Geld natürlich auch nicht. Als ich mich dann umdrehte, weil sie konnte sich ja nicht in Luft aufgelöst haben, sah ich nur noch wie die Dame mit ihrem PKW den Parkplatz verlassen hatte. Hätte sie nach mir noch Geld abgehoben, was sie ja wohl noch wollte, dann hätte sie eigentlich noch da sein müssen und sie war mit mir die einzige dort.

Montag bin ich gleich zur Bank, um zu erfahren ob der Automat das Geld vielleicht wieder eingezogen hätte. Negativ, die Technik ist inzwischen soweit fortgeschritten, das man mir auf die Sekunde genau sagen konnte, wann das Geld aus dem Schacht entnommen wurde. Der Bankmitarbeiter riet mir, eine Anzeige bei der Polizei zumachen, in 90% der Fälle würde das Geld wieder vom Automaten eingezogen werden, aber dann gibt es noch die anderen 10%. Da es sich um einen laufenden Vorgang handelte und alles inzwischen per Videoaufzeichnung festgehalten wird, bin ich guter Hoffnung, da die Dame ja auch Kundin dieser Bank war.

Die Anzeige wurde erstmal gegen unbekannt aufgenommen,
konnte die Dame auch soweit beschreiben. Eine Woche später bekam ich einen Anruf der Polizei, hier wurde mir mitgeteilt das die Videos gesichert wurden und ich sollte noch eine Beschreibung meiner Person geben, wegen dem auseinander halten. Der Polizist wollte dann die nächsten Tage, selber das Material noch sichten.

Ich verstehe durchaus, dass die Verlockung groß sein kann, aber später sollte doch der Verstand einsetzen! Vor allem, weil ja alles videoüberwacht und technisch nachvollziehbar ist.

Mitleid habe ich mit der Dame nicht, da sie nirgends, weder Fundbüro, Polizei oder Bank, den Geldfund gemeldet hat! Und Zeit dazu, hatte sie ja ausreichend! Das Ding da oben in der Ecke, war einfach kein Bewegungsmelder! 

Wissenswert, die Anzeige lautet auf Unterschlagung. Da der Betrag 50 € übersteigt, ist er nicht mehr geringwertig, lt Polizei. Danach gibt es dann das Große Kino bei Gericht! 

Ich werde Euch auf dem laufenden halten, was bei rauskommt!


















wenn geld nicht aus diesem "geldausgabeschlitz" genommen wird, zieht der automat es ziemlich schnell wieder ein. also war der mensch, dem das geld gehoerte, noch nicht wirklich weit weg! dein freund haette hinterher laufen und ihm das geld geben koennen, anstatt es einzustecken!! soweit die notwendige moralpredigt. ich wuerde mich anwaltlich beraten lassen, wie in diesem fall vorzugehen ist. mit "einfach geld zurueckzahlen" wird es aber nicht getan sein. dafuer wird es schon irgendeine form der "bestrafung" geben (aber bei der hoehe der summe wohl ganz sicher keine freiheitsstrafe)

Zunächst einmal ist festzuhalten, daß er sich strafbar gemacht hat. Und er ist sich dessen auch mit Sicherheit bewußt. Es handelt sich eben auch eindeutig um eine Straftat, die verfolgt wird. Der Betrag spielt dabei zunächst einmal keine Rolle. Ganz sicher ist m.E. auch die Beweislage, da Geldautomaten videoüberwacht sind. Natürlich wirkt sich Reue positiv auf die Strafe aus, die aber wohl nicht so ausfällt, daß sie im Strafregister eingetragen wird. Sie erscheint dann aber auf jeden Fall dann, wenn ein behördliches Führungszeugnis verlangt würde.

Vorladung zur Polizei was kommt nun auf uns zu?

Hi Leute habe vorkurzem mit einem Freund Ladendiebstahl im Kaufland begangen. Es lief so ab das wir uns Sachen geklaut haben die alle maximal 60 Euro wert waren also es waren mehrere Artikel. Aber insgesamt wenn es hochkommt haven wir maximal im Wert von 60 Euro geklaut. Sachbeschädigung haven wir an einer dvd Verpackung gemacht ein Stück Plastik ist an der Kante kaputt gegangen. Und wie haben die dvds lose genommen ohne Verpackung. Der ladendetektiv hat uns erwischt und die Polizei gerufen. Jetzt haben wir Post bekommen wir haben eine Vorladung bekommen bei der Polizei, um von der Maßnahme Sachen zu Erz. Wir sind das erste mal polizeilich aufgefallen und sind 16 und 17 ich habe aber allerdings die Straftat mit 15 begangen ich bin erst 16 geworden. Weiß jemand welche Strafe auf mich zu kommt wenn ja bitte schrieben.wie hoch die Geldstrafe und wie viele Sozialstunden ? Und kommen wir auch noch vors gerricht?

...zur Frage

Vorladung bekommen wegen "Sonstigen Betrug"?

Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Heute früh hat es an der Tür geklingelt.. Ein Polzeibeamter meinte es würde gegen mich eine beschuldigung laufen wegen Betrug.. Angeblich habe ich mit einem Gutschein im Internet was gekauft.. der gefaket war.. Ich habe dann gemeint, dass ich über Ebaykleinanzeigen öfter Gutscheine kaufe.. Und die gerne verwende? Er meinte.. das dies gefährlich wäre und ich soll bitte morgen kommen wegen einer Aussage.. und am besten alles mitbringen an beweisen...

Daheim... hab ich dann gesucht und gesucht finde das aber nicht mehr is aus April... Dann meinte meine frau sie hätte den Gutschein gekauft damals vor dem Supermarkt bei einer Frau die auch aussah wie von der Firma... waren 50 Euro der Gutschein war dann 100 Euro wert... zahl 1 bekomm 2... hab den polizisten angerufen und ihm gesagt, dass ich eben alles durchsucht habe aber nichts habe aber meine frau sich daran erinnern kann..

jetzt soll ich morgen trotzdem vorbei kommen die aussage machen

??? was erwartet mich jetzt?

Ich kann doch da nix dafür :(

Hilfe..

...zur Frage

Ebay Verkäufer hat mich betrogen Tadelloser Zustand =Löcher und Schaden an der Snowboardjacke

Hi Jungs , ich habe gestern die Snowboardjacke erhalten ,die ich durch einen Privatverkäufer beim Ebay gekauft habe und mich gefreut aber es war doch so eine Enttäuschung.Vor meinem Gebot habe ich den Verkäufer kontaktiert und mich über den Zustand der Jack informiert sein Zitat "die jacke ist in einem tadellosem zustand. keine löcher oder ähnliches" es stand das leider nicht in seinem Angebot es stand nur die Eigenschaften der Jacke keinerlei der Zustand und Benutzung

danach habe ich mich sofort den Verkäufer und Ebay informiert einen Fall geöffnet und Der Verkäufer behauptete dass ich die Löcher und Schaden zugefügt habe Ebay hat sich entschieden dass ich Wegen Banküberweisung keinen Käuferschutz hatte könnten Sie mir gar nichts erstatten aber der Verkäufer hat nur eine Zahlungsmöglichkeit angeboten ! Ich wende mich an die Polizei aber was kann man tun ich fühle mich richtig verarscht und betrogen ,gelogen Seine Emails sagten immer Kaum getragen Keine Löcher und Schaden es beweist sich automatisch warum er mir das verheimlicht hat und den Zustand nicht im Angebot geschrieben hat und es waren 2 BIlder ,die er mir per Email geschickt hat es war leider nichts zu erkennen schlechte Qualität ! es wundert mich ja nicht

der Anwalt kostet 50-70 Euro und wie viel kostet es anzuzeigen die Jacke kostete 60 Euro es lohnt sich nicht für die juristische Wege auszugeben aber ich fühle mich echt betrogen und allein in dieser Sache

also ich suche einen guten Rat oder Ähnliche Fälle vielleicht kann man ihn immernoch Wegen Betrug und Beschuldigung anzeigen ????

Ich bedanke mich bei allen im Voraus ,die mir helfen wollen

...zur Frage

Freund beschuldigt mich für seine soziale Phobie?

Vor etwa einem Monat hatten mein Freund und ich einen etwas großen Streit, der teilweise eskaliert ist (Wir hatten über Whatsapp geschrieben, da ich im Urlaub war). Wie gesagt, ist dieser eskaliert und es wurden Dinge gesagt, die man eigentlich nicht meint. Jedoch, daran kann ich mich sehr gut erinnern, hat er mich am Telefon 'angeschrien' bzw. er ist eben lauter geworden und hat mich für seine soziale Angst verantwortlich gemacht. Noch bevor ich etwas sagte, habe ich im Internet gestöbert und mal geschaut was genau eine soziale Angst ist und wie es dazu kommt. Da habe ich herausgefunden, dass es nicht wirklich immer einen Grund bzw. Auslöser gibt und es einfach plötzlich kommt, sag ich mal (Korrigiert mich, falls ich falsch liege). Nachdem ich mich darüber schlau gemacht habe, habe ich ihm widersprochen und gesagt, dass das totaler Mist sei. Er daraufhin sagte, ich würde falschliegen, da es sein Psychologe besser wissen müsste (Sein Psychologe hat es ihm sozusagen eingeredet, dass ich seine Angst verursacht habe). Dazu muss ich sagen, dass es stimmt, dass unsere Beziehung nicht einfach ist/war, natürlich gibt es Streitereien hier und dort, jedoch, falls ich mich nicht irre, ist das gewöhnlich in einer Beziehung. Dennoch glaube ich auch, dass unsere Beziehung mehr positive als negative Dinge gebracht haben. Er ist raus aus seiner 'Depri-Phase'; er trinkt und raucht nicht mehr; er hat sich aufgerappelt und sein Abschluss geschafft; ich habe ihm geholfen sich mit seinen Eltern zu versöhnen (Es war ein jahrelanger Streit). Da verstehe ich nicht, wie es dazu komment konnte, dass ich seine soziale Angst verursacht habe? Ist das überhaupt möglich oder sucht er nur nach einem Sündenbock für seine Probleme? Aber warum redet ihm sein Psychologe so etwas ein? Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, weil ich sehr verwirrt und hilflos bin. Danke im Voraus!:)

...zur Frage

Rote Ampel- nach 3 Monaten verjährt?

Hallo zusammen,

am 13.November.2014 wurde das Auto meines Vaters geblitzt.

am 3. Februar. 2015 wurde dann erstmals Kontakt mit meinem Vater aufgenommen (Schreiben mit einem Bogen zum Ausfüllen zwecks Tatbestand, Fahrer, etc. ein Bild war nicht mit dabei) Er hat darauf nicht geantwortet.

am 14. Februar. 2015 hab mich dann ein Schreiben erreicht (addressiert an mich) verfasst wurde das Schreiben am 12. Februar.

Jetzt meine Frage(n):

Das Schreiben ging bei mir nach genau 3 Monaten und 1 Tag ein. Bedeutet das, dass die Tat verjährt ist (nach 3 Monaten). Die Polizei muss ja schließlich mit der üblichen Zustellungszeit der Post (1-2 Tage rechnen)... oder?

Oder hat sich die Frist von 3 Monaten verlängert, da die Polizei bereits Kontakt mit dem Fahrzeuginhaber (mein Vater) aufgenommen hat.

Und ganz wichtig:

WIE kommt die Polizei auf mich? Meine größere Schwester und ich sehen uns sehr ähnlich. Das Auto wurde in der Stadt geblitzt, wo sie momentan studiert und das Autokennzeichen besteht aus ihren Initialien und ihrem Geburtsdatum. Sie wohnt allerdings nicht mehr Zuhause, ich hingegen schon.

Darf die Polizei mich einfach so beschuldigen?? Kann es überhaupt sein, dass die Polizei da von alleine drauf kommt, oder muss mich jemand angeschwärzt haben?

Freue mich auf Eure Antworten!!

Grüße JJ

...zur Frage

Sattel verkauft, jetzt droht anzeige wegen angeblich falschen angaben?

Hallo ihr lieben Ich hab mal eine frage.... Ich habe einen Sattel verkauft und verschickt....ohne das ausgemacht wurde das der Sattel wieder zurück kommt wenn er nicht passt. Ich habe die Angaben meines Sattlers angegeben und nochmal Fotos gemacht wo ich mit dem Zollstock alles ausgemessen habe. Jetzt ist folgender fall:

Der Sattel passt dem Pferd nicht....der Sattler der dran war hat gesagt meine Angaben waren verkehrt und nun drohen sie mir mit Anzeige wegen falschen Angaben oder Sattel zurück. Was meint ihr ? Soll ich den Sattel zurück nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?