Beschuldigt geblitzt worden zu sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man Dir einen Vorwurf macht,
zuerst wird das mit einem Anhörungsbogen, dann eventuell mit einem Bußgeldbescheid geschehen, musst Du den Vorwurf bestreiten.

Bei einem Anhörungsbogen reichen ein paar Worte, im Falle eines Bußgeldbescheides ist gegen diesen schriftlich und nachweisbar Einspruch einzulegen.

Dann prüft die Bußgeldbehörde erneut und wird entweder das Verfahren einstellen, oder es kommt zu einer Gerichtsverhandlung in der ein Richter den Sachverhalt klären wird.
In letzterem Fall sollte man dann aber unbedingt einen Anwalt hin zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApriliaGirl
09.11.2016, 22:20

Danke ! :) 

0

Hallo,

wenn die Sache wirklich so eindeutig ist, wo liegt dann das Problem?

Wenn deine Mutter als Halterin den Verstoß zugibt, dann bekommt sie den Bußgeldbescheid und die Sache ist erledigt.

Da aber die Polizei bei euch war, gehe ich davon aus, dass es eben nicht so eindeutig ist.

Wahrscheinlich passt das Geburtsdatum der Fahrerin die es zugegeben hat nicht mit dem Alter der auf dem Foto zu sehenden Frau zusammen.

Oder sieht deine Mutter noch so jung aus, als dass man ihr ihr wirkliches Alter (auf dem Foto) nicht ansieht?

Wenn du es wirklich nicht warst, dann müsst ihr schnellstmöglich zusammen zur Polizei gehen und die Sache aufklären!

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bilder sind so scharf, das man den Unterschied zwischen dir und deiner Mutter def sieht.

Vielleicht hast du es einfach nicht mitbekommen das du geblitzt wurdest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApriliaGirl
09.11.2016, 21:49

Wir haben das Bild vorliegen.. meine mama weiß ja auch, dass sie geblitzt wurde und ich habe nix davon mitbekommen. Da wir auch nicht regelmäßig geblitzt werden, kann es nur dieser Blitzer sein..

0

Hast du schon einen Bußgeldbescheid erhalten? Wenn, ja. Einspruch einlegen oder durch einen Anwalt machen lassen.

Der Anwalt kann dann Akteneinsicht nehmen und schauen wie weit die Ermittlungen sind. Eventuell kann es auch Fehler in der Akte erkennen.

Viele Anwälte bieten heutzutage auch eine kostenlose Erstberatung an. Einfach mal deinen Anwalt des vertrauen fragen.

Es gibt auch mittlerweile viele Onlineportale die sich auf Blitzer spezialisiert haben. Diese prüfen auch kostenlos dein Bußgeldbescheid.

Versuch es hier mal oder "google"

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird ja wohl deutlich zu sehen sein, wenn man das Bild mit euch beiden vergleicht!

Abgesehen davon: Wenn deine Mutter ja weiß, daß sie geblitzt wurde, kann sie das ja auch der Polizei sagen. Dann bekommt sie den Bußgeldbescheid, zahlt die Summe und damit ist die Sache erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?