Beschreibung von Viren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es sind Krankheitserreger, die nur aus Erbgut (DNA oder RNA) bestehen. Außerhalb eines Wirtes haben sie eine Proteinhülle und dann spricht man von "Virionen".

Die können sich nciht selber vermehre, sondern sind dafür auf die DNA-Replikationsmechanismen des Wirtes angewiesen, denn sie bringen ihr eigenes Erbgut in die DNA des Wirtes ein. Der Wirt übernimmt dann die Vermehrung des Virus.

Viren

(Singular:

das

Virus, außerhalb der Fachsprache auch

der

Virus; lat.

virus

„Schleim“, „Saft“, „Gift“)

[1]

sind infektiöse Partikel, die sich als Virionen außerhalb von Zellen (extrazellulär) durch Übertragung verbreiten, aber als Viren nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle

(intrazellulär) vermehren können. Sie selbst bestehen nicht aus einer

Zelle. Alle Viren enthalten das Programm (einige Viren auch weitere

Hilfskomponenten) zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung, besitzen aber

weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen.

(Quelle Wikipedia Viren)

Was möchtest Du wissen?