Beschreibung lesen geht über Zähne

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rein vom Gesetz her bestimmen deine Eltern, bis du 18 bist, sie können dir jedoch ab 12 ein Entscheidungsrecht erlauben - Dh. Wenn deine Eltern sagen XYZ ist reif genug um selbst zu entscheiden, dann darfst du selber bestimmen, ob zB beim Zahnarzt die Füllung aus Keramik oder Gold ist :D Solang sie das nicht tun, haben sie die Entscheidung in der Hand.

Ich würde dir raten einfach mal zu einem Kieferorthopäden mitzugehen. Am besten suchst du ihn einfach selbst aus. :) auf Jameda.de gibt es eine riesen Auswahl an Ärzten in deiner Umgebung mit Foto und Bewertung, dann wird es immerhin einer der dir gefällt und nicht deinen Eltern.

Beim KFO selbst kannst du deine Eltern dann auch rausschicken, sodass du alleine mit dem Orthopäden bist und ihm auch erklären, warum du das nicht möchtest. Wenn es ein guter Grund ist, wird der es deinen Eltern dann schon beibringen, sodass sie es glauben. Lass dir bitte trotzdem mal die verschiedenen Möglichkeiten zeigen - Zahnspange ist ja nicht gleich Zahnspange, da gibt es lose und feste und bei den festen nichtmal nur die hässlichen silbernen mit bunten Gummis dran sondern auch total kleine die man kaum sieht und durchsichtige/weiße ohne Gummis. (Nennt man "selbstlegierend" - die bekanntesten heißen Damon Brackets, kannst ja mal googeln) Außerdem gibt es auch welche, die von innen geklebt werden (die sieht man dann garnicht - außer man steckt in deinem Mund :D) und die sogenannte "Invisalign" Schiene. Das ist son durchsichtiges Plastikgebiss (ähnlich wie die Vampirdinger zu Halloween), welches man einfach auf die Zähne drückt. Sieht man (solange man nicht 20cm vor dir steht und genau hinguckt) überhaupt nicht und du kannst sie auch immer wieder rausnehmen wie ne lose, nur dass sie nicht so komisch aussieht. Wirkt selbst bei genauem Hinsehen mehr wie son Film, der darüber ist.. falls du ein Mädchen bist: wie Klarlack auf den Nägeln. :D

Ich hab mich als ich jünger war auch geweigert - damals hätte das in einem Jahr fertig sein können, heute trag ich wirklich eineund das noch drei Jahre ca. Und ich musste sie selbst bezahlen: 8500€ (!!)

Also ich rate dir wirklich einfach mal hinzugehen. Vielleicht sagt der Kieferorthopäde ja auch, dass du garkeine brauchst! manche Sachen regeln sich von selbst. :) Falls nicht, dann lieber jetzt, wo noch alle eine Tragen als später im Berufsleben..

Du. Defintiv. Deine Eltern werden keinen Zahnarzt finden, der dir die Zähne auseinanderstemmt, wenn du sie zusammenbeißt. Und man wird dich auch nicht betäuben, um dich behandeln zu können, keine Sorge.

Du hast mehr Macht in dieser Frage, abe vielleichthaben deine Eltern mehr Weitsicht, denk darüber nach.

Die Eltern, wenn Alter Kind < 18 !?

Sei doch froh, dass sie dir das bezahlen! Immerhin leistet die Krankenkasse nur einen kleinen Teil, es sei denn, die Eltern bekommen Harz4.

Später, bist du älter, wirst du dich ÄRGERN!, es nicht gemacht zu haben. Ich hatte nur eine herausnehmbare Zahnspange. Obwohl ich sie regelmäßig (nachts) trug, erbrachte es nicht viel bei einem vorderen Zahn, der etwas nach vorne schaute. Eine feste Spange wäre besser gewesen und ich wäre froh, eine solche getragen zu haben. Dann wäre es nicht notwendig gewesen, mit über 20 Jahren einen gesunden Zahn abschleifen zu lassen, um diesen mittels Krone begradigen zu lassen.

Also: Nutze diese Chance! Heute sehen Zahnspangen sogar cool as, man kann sie individuell mt Farben und Objekten versehen

Es gibt sogar transparente Aufsätze, so dass kaum noch etwas zu sehen ist von der Klammer. Andere Leute bevorzugen es bunt, schau mal hier: http://www.chinderzahni.ch/dienstleistungen/kieferorthopaedie.htm

Außerdem steht noch nicht fest, ob unten oder oben und an welchen Zähnen denn überhaupt so eine kleine Halterung angebracht wird. Auf jeden Fall wirst du später froh sein, eine kurze Zeit lang eine Spange getragen zu haben. Dein späteres Ich wird dir dafür danken, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Oder möchtest du dich nicht hübsch fühlen? ;)

0

Falls dich das Bild ebenfalls abgeschreckt hat, es ist immerhin eine Nahaufnahme, in der alles riesen groß aussieht und außerdem bunt, hier ein Beispiel für transparente Spangen, die es sogar mit transparentem “Draht“ gibt. Allerdings werden solche Spangen deutlich teurer sein. Anschauen kostet aber nichts:

http://www.paulus.de/docs/Information.html

0

Zahnspange kostet reichlich Geld. Wenn deine Eltern sagen, dass du eine haben sollst, dann sicher nicht ohne Grund.

Sowas sagt eigentlich der Zahnarzt, die Eltern können das wohl eher nur bedingt beurteilen. Die Macht hat in diesem Fall aber das KInd. Die Eltern haben keine Möglichkeit, Zwang anzuwenden.

0
@Bitterkraut

So manches Kind hat dermaßen schiefe Zähne, dass das auch die Eltern sehen können. Klar hat das Kind immer die Möglichkeit, sich nicht behandeln zu lassen. Und als Erwachsener mit Pferdezähnen oder Unterbiss nicht mehr in einen Apfel beißen zu können. Ich rede nicht von kosmetischer Korrektur sondern von medizinischer. Da hat man als Eltern auch die Sorgfaltspflicht, seinem Kind nicht jedes Nein abzukaufen.

2
@Brombaerin

ja, klar, aber man kann auch einfach mal ne Frage sachlich beantworten, ohne gleich den Pädagogen raushängen zu lassen - und die Macht hat in diesem Fall nun mal das Kind ;). Und nur danach war gefragt, nicht nach Vernunft oder Unvernunft..

0
@Bitterkraut

Na, dann hätte ein “ja“ oder “nein“ als Antwort völlig ausgereicht.

Es ist an der Frage zu erkennen, zumindest anzunehmen, dass die Fragestellerin einer Zahnspange ablehnend gegenüber steht. Aus eigener Erfahrung kann ich raten, eine Zahnspange zu tragen, insofern notwendig.

Um jemanden ernsthaften Rat geben zu können, bedarf es manchmal mehr als ein stupides ja oder nein. Empathie ist es mitunter, was den Menschen als solches auszeichnet. Was ist mit deiner “pädagogischen“ Aussage als letzter Satz deines Kommentars (weiter oben)? ;)

0

Wenn du minderjährig bist, dann haben deine Eltern das Sagen! Aber sie werden ja nicht ohne Grund eine Zahnspange für dich wollen!

Was möchtest Du wissen?