Beschreibt Loriots "Ödipussy" tatsächlich eine ödipale Mutter-Sohn-Beziehung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aber den film ansich kennst du gelle? Wenn du dort keine enge beziehung siehst zwischen Sohn und Mutter, die sich erst zum Ende hin auflöst, dann weiß ich auch nicht.

pennyhedron 29.08.2012, 12:40

ich habe ihn mehrfach gesehen und immer nur die Dominanz der Mutter wahrgenommen. Die Beziehung schien mir sehr einseitig, aufgrund des Machtgefälles....

0

Es ist ein lustiger Film und keine tiefenpsychologische Studie - aber richtig ist, dass in Ödipussi ein Verhältnis zwischen Mutter und Sohn dargestellt wird, wobei der Sohn mit fortgeschrittenem Alter noch immer mit "ja, Mama" und "nein, Mama" unter Mutters Pantoffel steht und letztlich kein eigenes Leben führt.

Der der Film ist eine auf neudeutsch Commedy und deshalb wohl auch als solcher zu verstehen. Loriot ist immer gut und auch geistreich - aber eben Unterhaltung. Und die sollte es auch bleiben.

das ist eine Parodie auf die Thematik - das kann man nicht wissenschaftlich angehen ;)

Ödipussy sollte als das gesehen werden was es ist: Eine geniale Komödie über ein Muttersöhnchen und eine frustrierte Frau! Nichts weiter!

Horace 29.08.2012, 12:41

...und einer Diplompsychologin, bitte. ;)

"Ich habe in meiner Praxis verschiedene Herren, die sich auch sehr gut mit ihrer Mutter verstehen." - "Mit MEINER Mutter?

0

Was möchtest Du wissen?