Beschneidung, Lymphschwellung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dich sehr gut verstehen, denn bei mir war es auch so, dass ich dachte, diese Schwellung geht gar nicht zurück, aber was ist schon eine Woche? Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man am Anfang denkt, die Heilung geht von heute auf morgen und die Schwellung geht nach zwei Tagen zurück. Die Kamillenbäder sind recht sinnvoll. Die hatte mir mein Arzt damals auch verordnet und die taten sehr gut und unterstützen den Heilungsprozess. Nach 10 Tagen gingen die ersten Fäden ab und die Schwellung langsam zurück. Wenn du dir trotzdem im Zweifel bist, ob alles in Ordnung ist, dann solltest du nochmals mit dem Arzt darüber reden. Aber ich denke, wenn bisher alles gut verlaufen ist, dann wird sich dieses Problem auch bald zu deiner Zufriedenheit geben.

Das was Bei Euch mal sinnvoll war ,als 'Wüstenbewohner ,damit kein Sand ins Getriebe .kam ,Wurde Als Glaubensfrage übernommen. Heute und Hier ist es Eigentlich sinnlos.. Denn bei uns ist Wasser genug .das gute Stück zu waschen.. Aber Dein Urologe hat recht ,Das muss ausheilen. Solange du nicht schlimme Schmerzen bekommt musst Du Geduld haben. Der Heilungsprozess dauert halt länger. Ich wünsche Dir eine gute Heilung

Komisch, im Krankenhaus sowie in der Praxis riet man mir 2x täglich in einem Kamillebad auszuweilen - Denke nicht das es da eine Glaubensfrage ist.

Mein Arzt hatte mir 2-3 Tage vorhergesagt, ich mache mir Sorgen was falsch gemacht zu haben wenn bis jetzt nichtmal kleine Besserungen zu sehen sind.

0

Frage deinen Arzt.

Was möchtest Du wissen?