Beschluss sittenwidrig oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf die Verjährung wurde schon hingewiesen. Das Rechtsgeschäft ist, dass Dir gegen Bezahlung die Möglichkeit zum Heizen gegeben wird. Was soll daran sittenwidrig sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest vielleicht die WEG auf Schadenersatz wegen vorsätzlich fehlerhafter Beschlüsse verklagen. Hast Du denn immer bezahlt ohne zu "murren"? oder hast Du regelmässig widersprochen aber trotzdem bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darum prüft man die Abrechnung, jedes Jahr. Was ist denn "aufgelogen" und wieviel geht es denn ? 3 Euro 50. Die Sache ist verjäht - egal was du machst. Du kannst dir nicht irgenden Gesetz raussuchen das dir passt - das machen nur die Reichsbürger :_-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn es das gäbe, die Forderung wäre verjährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?