Beschleunigung, so richtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am besten machst du es folgendermaßen: Stelle erstmal die Bewegungsgleichungen für die beiden Autos auf:

Auto 1 (das Schnelle): s_1(t) = v_1*t + 1/2*a_1*t^2 + s_0

Auto 2 (das Langsame): s_2(t) = v_2*t

Dabei ist v_1 = 216 km/h, a_1 = -5m/s^2, s_0 = -10m und v_2 = 90 km/h.

Dann setzt du beide Gleichungen gleich, also s_1(t) = s_2(t). Wenn dabei für t eine sinnvolle Lösung rauskommt (also t > 0), dann schafft es der schnelle Wagen nicht rechtzeitig zu bremsen. Wenn nur Lösungen mit t < 0 rauskommen bedeutet das, dass die beiden nicht zusammenstoßen (es gibt keinen physikalisch sinnvollen Zeitpunkt, an das eine Auto am Ort des anderen ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Des besseren Verständnis halbers nochmal eine Skizze der Fahrzeugpositionen in Abhängigkeit der Zeit.
Die Zahlenwerten hatte surbahar53 ja schon errechnet.

 - (Physik, beschleunigung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie von @rolle216 bereits richtig ausgeführt, hier die konkreten Rechenschritte

216 km/h = 60m/s, 90 km/h = 25m/s

Schnelles Auto

v1(t) = 60 - 5*t
s1(t) = 60*t -5/2t^2 - 10

Langsames Auto

v2(t) = 25
s2(t) = 25*t

60*t -5/2t^2 - 10 = 25*t
35*t -5/2t^2 - 10 = 0
14*t - t^2 - 4 = 0

Eine Lösung ist t = 13,7082 s, d.h. nach 13,7 Sekunden knallt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nightwing255
23.11.2016, 15:21

Danke vielmals!

0
Kommentar von nightwing255
23.11.2016, 15:47

Was würde aber die 2. Lösung
Dann angeben ?
Also 0,29....
es gibt ja 2 Lösungen

0

Was möchtest Du wissen?