Beschlagnahme strafantrag zurückziehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich vermute du meinst mit 'bedingt' 'relativ'. Das heißt es handelt sich um ein Delikt, welches auf aufgrund von öffentlichem Interesse verfolgt werden kann? Um welches handelt es sich denn genau? Und was wurde Beschlagnahmt? Handelte es sich tatsächlich um eine Beschlagnahme oder um eine formlose Sicherstellung? Wenn das Verfahren, trotz fehlendem Strafantrag weitergeführt wird, bekommt man den Gegenstand nach Abschluss des Verfahrens zurück (es sei denn es handelt sich um Verfalls oder Einziehungsgegenstände). Wird die Tat wegen fehlendem Antrag eingestellt, wird es ausgehändigt (es sei denn es handelt sich um Verfalls oder Einziehungsgegenstände)

wie wahrscheinlich ist denn das öffentliches interesse bejaht wird ? es geht um nachstellung

0

Das liegt im Ermessen der Staatsanwaltschaft. Somit kann ich dies leider nicht beurteilen. So oder so bekommst du den Gegenstand (um was handelt es sich denn?) erst nach Abschluss des Verfahrens zurück. Da nun der Strafantrag aber zurück genommen wurde und dieser auch nicht erneut gestellt werden kann, kann es sein, dass eine Einstellung des Verfahrens und somit die Herausgabe der Gegenstände unmittelbar bevor steht. (Unmittelbar kann bei der Staatsanwaltschaft schon mal 1-6 Monate heißen)

0

Was möchtest Du wissen?