Bescheinigung Arztbesuch während der Arbeitszeit

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

teils haben solche ärzte einen neutralen stempel ohne fachbezeichnung, die man allerdings im telefonbuch leicht nachschauen kann.

vielleicht kannst du vor- oder nacharbeiten, so dass dein arbeitgeber von der bescheinigung absieht.

Die Art des Arztes musst du leider preisgeben, da der Arbeitgeber ja n achvollziehen muss, dass du beim Arzt warst und da sogar bei Verdacht auf Fälschung anrufen darf und nachfragen, ob das so stimmt. Gibst du hier eine "anonyme Bescheinigung" ab, kann er dir vertrauen oder eben auch nicht...

Generell darf der Arbeitgeber natürlich durch dein Privatleben bzw. durch deine Arztbesuche nicht auf dein Arbeitsleben Rückschlüsse ziehen, kann aber nachvollziehen dass das trotzdem gemacht wird.

Lege deinen Termin doch am Besten entweder in einen Urlaub oder nach die Arbeit.

Hi, diese Art Bescheinigung ist ein Attest, haben also Beurkundungscharakter. Daher sind Atteste eines Arztes sind nur mit Arztstempel gültig. Laut KV muss ein Arztstempel folgende Informationen enthalten:

  • Name des Arztes
  • Fachrichtung
  • Adresse
  • Betriebsstättennummer

Dein AG wird also leider erfahren, zu welchen Ärzten Du gehst.

Wenn es zeitlich/terminlich nicht möglich ist äußerhalb der Arbeitszeit zu gehen, wird dir wohl ncihts anderes Übrig bleiben, als es deinem Arbeitgeber preis zu geben.

Der Arbeitgeber hat ein Recht darauf, sich ein solches Attest vorlegen zu lassen, wenn der Arztbesuch während der Arbeitszeit stattfindet.

Du könntest das nur umgehen, wenn Du die Arztbesuche außerhalb der Arbeitszeit legst oder an diesem Tag Urlaub etc... nimmst.

Ob du das mußt, weiß ich nicht. Aber der Arbeitgeber kann auch verlangen, daß die Arztbesuche möglichst außerhalb der Arbeitszeit gelegt werden! Damit löst sich das Problem von selbst!

Zum Legen außerhalb der Arbeitszeit: Das ist leider nicht möglich, da sich meine Arbeitszeiten komplett mit denen des Arztes decken (9-18 Uhr). Sonst hätte ich das Problem natürlich nicht. Natürlich kann ich auch nicht jedesmal Urlaub nehmen, da dies ja regelmäßig wiederkehrende Termine wären. Mit geht es nicht darum, möglichst viel Zeit zu sparen indem ich während der Arbeitszeit zum Arzt gehe, es geht nur darum, daß ich gewisse Sachen eben nicht vor meinem Arbeitgeber preisgeben will.

Wenn Du WÄHREND der Arbeitszeit weg willst, ja.

Soll der Chef es nicht erfahren, gehe außerhalb der Arbeitszeit zum Arzt, für solche Dinge gibt es Urlaub.

Arjiroula 26.10.2012, 11:18

Schon richtig! Aber man muß keinen Urlaub nehmen um zum Arzt zu gehen. Jeder Arzt hat Sprechstunden für Berufstätige!

0

ja, den schutz gibt es....

geh einfach ausserhalb der arbeitszeit zum psychologen !

Was möchtest Du wissen?