beschäftigungsverbot bleibt bestehen trotz arztwechsel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar darfst du den Doc wechseln. Das Verbot wurde ja bereits ausgestellt und gilt die gesamte Schwangerschaft lang bis zum Mutterschutz. Du hörst ja nicht plötzlich auf, Schwanger zu sein, nur weil du die Ärztin wechselst :)
Ich hätte es übrigens auch so gemacht wie du! Lass dir bloß nix erzählen. Bei der Geburt brauchts keine Ärzte aber Hebammen schon, das sagt ja schon einiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
23.11.2016, 11:25

danke fürn stern

0

Dein Berufsfeld hat sich nicht geändert. Der Grund für das Beschäftigungsverbot ist unverändert. Das bleibt. Jedenfalls wenn Dein neuer Arzt davon Kenntnis hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?