Beschäftigungsverbot bei Konkurrenz nach Kündigung

11 Antworten

solch eine klausel hatte ich auch und sie ist rechtens, wenn sie richtig formuliert wurde. der arbeitgeber, der dir dieses lonkurrenzverbot auferlegt hat muss dir allerdings dann auch für dieses eine jahr mindestens die hälfte deiner bezüge weiterzahlen. wenn es dies nicht in der klausel deines arbeitsvertrages erwähnt hat, könnte die klausel unwirksam sein.

so ist es schon korrekter als vorhin

0

dazu bedarf es einer vereinbarung einer karenzentschädigung (separater vertrag) ... ansonsten ungültig, natürlich darfst du erworbene firmengeheimnisse nicht verwerten

Ich hatte mal so einen Fall und der ist bis vors Gericht gegangen und der Arbeitgeber hat am Ende Recht bekommen. Die Klausel hatte Bestand. War allerdings in einer Kaderposition.

Habe ich Recht absagen?

Ich bin schwanger und habe ich von FA eine BV bekommen.Mein AG will das nicht akzeptieren.Werden zu Medizinische Dienst wenden.Hatten mir gesagt, dass ich soll in eine persönliche Besprechung in die Zentral kommen.Ich bin aber seit eine Monat in Bett, mir ist schlecht und ich verstehe nicht was wollen mit mir beschprechen, wenn jetzt sowieso eine weitere Überprüfung machen. Habe ich Recht sagen dass ich möchte nicht da hingehen?Weiß ich nicht was wollen da mir fragen.

...zur Frage

Kündigung und Weiterbeschäftigung?

Ich bekam eine Kündigung zum 12. August am 10. aber wurde dann woanders zum überbrücken hingeschickt bis das Zeitpersonal etwas neues für mich hatte und arbeitete dort am 11. und 12.. Ich hätte noch am Dienstag und Donnerstag dort arbeiten sollen, aber sie haben mich dort herausgenommen. Hätte ich mich jetzt arbeitslos melden sollen? Den als ich das Arbeitsamt anrief wollte ich mich arbeitslos melden und als ich meinte das ich noch weiter beschäftigt werde, bin ich noch beschäftigt also müsste ich mich nicht arbeitslos melden.

Kompliziert ja.

...zur Frage

Kündigung wegen Verwandtschaft in Konkurrenz-Unternehmen?

Ist es möglich eine Kündigung vom Arbeitgeber zu erhalten, weil ein volljähriges Familienmitglied in einem anderen Konkurrenzunternehmen beschäftigt ist?

Beispiel: Frau X arbeitet seit vielen Jahren unbefristet bei ihrem Arbeitgeber, die volljährige Tochter erhält bei einem Konkurrenz-Unternehmen eine Festanstellung und befindet sich in der Probezeit. Frau X und ihre Tochter haben bei dem jeweiligen Arbeitgeber eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben, beide haben unterschiedliche Berufe und arbeiten in nicht vergleichbaren Abteilungen der jeweiligen Firmen. Kann der Arbeitgeber von Frau X mit Kündigung des langjährigen Arbeitsverhältnis drohen, weil der Arbeitgeber (bisher unbegründete) Sicherheitsbedenken hat, sofern die Tochter der Arbeitnehmerin ihre Anstellung bei der anderen Firma nicht kündigt?

Hat jemand von einem solchen Fall schon mal gehört und kann eine Einschätzung abgeben?

...zur Frage

Rechtliche Konsequenzen bei Sex am Arbeitsplatz?

Ist bei Sex am Arbeitsplatz eine fristlose Kündigung gerechtfertigt oder ist eine vorherige Abmahnung erfoderlich? Ändert sich die Situation, wenn man den Sex zwar im Betrieb, aber nicht während der Arbeitszeit hat (z.B. vor oder nach Arbeitsbeginn, während der Pause)?

Die Hausordnung des Arbeitgebers enthält dazu keine Aussage.

...zur Frage

Haben für unser gemietetes Haus die Kündigung wg verkauf erhalten. Das die Kündigung unwirksam ist ist uns bewusst jedoch muss ich die Kündigung zurückweisen?

Wir sind seit drei jahres in einem Mietverhältnis (Haus) nun haben wir die Kündigung erhalten, da der Vermieter einen Verkauf anstrebt. Das diese Kündigung so keine Rechtsgrundlage hat ist uns bewusst jedoch stellt sich für uns jetzt die Frage können wir die Kündigung einfach Ignorieren oder sollten/müssen wir diese zurückweisen und auf die fehlende Rechtliche Grundlage hinweisen. Der DMB hat "Aussitzen" sprich nichts unternehmen angeraten!

...zur Frage

Hilfe! Gekündigt und jetzt schwanger!?

Ich habe zum 31.5. gekündigt und der neue Job fängt am 01.06 an. Den Vertrag habe ich allerdings noch nicht unterschrieben. Heute habe ich erfahren, dass ich schwanger bin und sofort ein Beschäftigungsverbot erhalten. Arbeite im Kiga (Zytomegalie) . Was soll/kann ich machen? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?