Beschädigung einer Einfahrt mit Durchfahrtsrecht unrechtmäßig?

Bild 1 - (Recht, Gesetz, Wegerecht) Bild 2 - (Recht, Gesetz, Wegerecht)

7 Antworten

Ich denke, die Schlammspur ist das Ergebnis einer ganz normalen und erlaubten Nutzung der Durchfahrt. Ich nehme auch an, dass das Durchfahrtsrecht nicht neu ist, oder?? Wenn man ein Wegerecht zu einer Wiese gewährt, muß damit gerechnet werden, dass der Weg nicht immer (ich übertreibe mal) von Luxuslimousinen benutzt, sondern mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen befahren wird. Deshalb vermute ich, dass die Fahrspur ein ganz normaler Be- und Abnutzungsschaden ist.

Im Gegenteil: Ich denke sogar, dass IHR die Durchfahrt immer in befahrbarem Zustand halten müßt. Beispiel: Ihr müßt dort Schnell schaufeln. Ich kann mich jedoch irren und lasse mich gerne belehren!

Das Wegerecht ist, wie ich vermute, im Grundbuch eingetragen. Es müßte einen notariell beurkundeten Vertrag geben, in dem alles detailliert geregelt ist. Schaut mal nach, was in dem Vertrag steht. Hat der Landwirt euch für das Wegerecht Geld bezahlt??? Immerhin ist der Wert eures Grundstück aufgrund des Wegerechts gesunken. Damit könnten für ihn alle Kosten für die Instandhaltung abgegolten sein.

Außer normale Fahrspuren sehe ich nichts weiter!

Man kann aber auch ein wenig pingelig sein!

Ich sehe keinen Schaden, den es zu beheben gilt!

Grundsätzlich muss jemand, der ein Durchfahrtsrecht hat, dieses natürlich so nutzen, dass keine Schäden entstehen!

Aber die gibt es hier ja nicht!

Das Durchfahrtsrecht ermächtigt den Befugten (Bauer) nicht dazu, den Bereich den er zur Durchfahrt benutzen darf, zu beschädigen. 

Was möchtest Du wissen?