Beschädigung am neuen Rad! Grad abgeholt aber Zuhause erst gemerkt! Was nun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Händler ist dazu verpflichtet das Rad umzutauschen. Eine Reparatur musst du ggf. hinnehmen. Darauf bestehen, dass der Händler das Rad zurücknimmt, kannst du zwar, aber der Händler ist nicht dazu verpflichtet, sondern macht das wenn überhaupt aus Kulanz.

lackschäden fallen unter gewährleistung ,so einfach ist das nicht, nix da kulanz!

das kann er selbst nicht beheben, ein rad lackieren zu lassen wird kein vernünftiger händler machen. mir sieht das nach täuschungsversuch aus..der muss das ersetzen.

0
@ostrettich

Der Händler ist dazu verpflichtet den Schaden zu beheben, durch Umtausch oder Reparatur. Ein Recht auf Geldrückgabe hat der Kunde hingegen nicht. Ich habe mich da wohl etwas unklar ausgedrückt.

0

Nachtrag: Du kannst bei einem Mangel wahlweise eine Reparatur oder einen Umtausch der Ware fordern. Darüber hinaus kannst du auch noch eine Frist setzen, bis wann der Umtausch oder die Reparatur erfolgt sein muss. Hält der Händler die Frist nicht ein, kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten. Die Frist muss natürlich angemessen sein.

0

risse und lackschäden sind keine reparatursache. das kann er selbst nicht machen.macht auch sonst keiner lohnt sich nicht. wenn das nicht reduziert und zum normalpreis gekauft wurde, dann solltest du auf ein korrektes neues rad bestehen.

wichtig! nicht alleine hingehen, ( zeugen/eltern etc)nimm jemanden mit dass er dich nicht belabert.

Was möchtest Du wissen?