Besatz für ein 54l Becken ok? Antennenwelse w/m 15-20 guppys 4AS 3 zwergkrallenfrösche :)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das ist bei weitem viel zu viel.

In ein 54 l AQ passen ja nur rechnerisch 54 l hinein, tatsächlich nur ca. 42 l, weil der Bodengrund Platz verbraucht, ebenso die Deko und die Technik, man muss die Scheibendicke abrechnen und man kann es ja auch nicht randvoll befüllen.

In so einem AQ dürfte man nur insgesamt höchstens 40 cm "Gesamtfischlänge" halten, also alle Fische mit ihrer erwachsenen Größe zusammengerechnet.

Rechnest du nun pro Guppy nur 4 cm, dann wären das 60 - 80 cm Gesamtfischlänge - ein totaler Überbesatz. Und da sind erstens die Zwergkrallenfrösche noch nicht mitgerechnet und ebenso nicht der entsetzliche, überzahlreiche Nachwuchs, der sich spätestens nach 4 Wochen (meist schon früher, weil die Weibchen immer trächtig sind) einstellt. Los wird man diesen Nachwuchs kaum bis gar nicht.

In kürzester Zeit wäre dein ohnehin schon überfülltes AQ so voll wie eine Sardinenbüchse.

Such dir lieber andere passende Fische aus und halte eine reine Männer-WG - das sind ja ohnehin die schöneren Tiere. Aber auch da sollten es nur 6 - 8 Tiere sein.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo Naty18,

Antennenwelse haben in so einem kleinem Aquarium nichts verloren, denn die benötigen Becken mit mindestens 100 Liter!

Bei den Guppys solltest Du Dir darüber im klaren sein, dass es, ganz egal wie viele Du als Erstbesatz nimmst, durch die Vermehrungsrate, das Becken ganz schnell überfüllt sein wird!

Eigentlich ist Dein Becken mit 7 -9 Guppy bereits voll besetzt, mit 15-20 Tieren, würde das Becken einer Sardinenbüchse gleichen!

MfG

norina

Was möchtest Du wissen?