Berwerbungsfotos lieber mit offenen Haaren oder Zopf?Mit Bluse oder einfach nur schicker Pulli?

9 Antworten

Ein Bewerbungsfoto ist ja nicht sehr groß, also sollte nicht allzuviel mehr als der Kopf im Bild sein, der oberste geschlossene Blusenknopf ist ein guter Abschluss zum unteren Rand. es wird nicht viel von der Kleidung zu sehen sein, ein Blusen oder Jackenkragen ist gestalterisch günstig, ein Trägeroberteil würde Dich dagegen fast nackt aussehen lassen. Strickwaren sind nur gut sitzend und nicht grobmaschig-labberig zu empfehlen. Ein langer Hals, sollte von einem Kragen eingefasst sein. Alles in gedeckten Farben. Ob Zopf oder offenes Haar kann man pauschal nicht sagen, trotzdem würde ich von einem Zopf eher abraten, die Redewendung "zopfig", sagt viel über mögliche Interpretationen, lass das Haar glatt fallen, es sollte nur nicht "haarig" wuchern.

Also, was immer du anziehst, du solltest dich darin wohl fühlen und nicht das Gefühl haben du hättest dich "verkleidet". Das kommt auch auf einem Foto rüber. Authentisch sollte es sein, wenn du positiv rüber kommen willst. LG Lotusblume

Es kommt darauf an, für welche Art von Stelle Du Dich bewirbst, es sollte zur Branche/zum Berufbild passen. Im Grafikdesign kann das Foto sicherlich offener ausfallen, als wie in konversativen Bereichen. Wenn Du mir ein paar Infos zu Deinem Berufsbild gibst, kann ich Dir bessere Tipps geben. LG

möchte mich jetzt als bankkauffrau,industriekauufrau,automobilkauffrau,sozialversicherungsfachangestellte.....büroberufe bewerben.

0
@nicci88

Dann bitte auf jeden Fall Bluse und Jacket. Ob die Haare offen oder Zopf, kommt auf die Haare an, bei einem Wuschelkopf auf jeden Fall Zopf, ansonsten kann das Harr auch offen sein, es sollte für Deine Berufswahl ein konversatives Foto werden.

0
@schurke

habe lange blonde,glatte haare,gehe direkt vorm foto machen noch mal zum frisör,ansatz wegmachen lassen.vielleicht bekommt er einen schönen zopf hin,ansonsten werden sie akkorat gefönt und geglättet. danke für die tipps

0

Wie hier bereits geschrieben wurde, kommt es auf die Position und Branche an. Und natürlich ist auch vieles Geschmacksache. Eine ganze Reihe von Beispielen, was auf einem Bewerbungsfoto geht und was nicht, findest Du auf unserer Website. Die Bilder werden jeweils von einem Fotografen, einem Bewerbungscoach und einem Personaler kommentiert. Ich denke die Meinungen dieser Fachleute sind ganz hilfreich bei der Auswahl des richtigen Outfits. Am Ende muss man sich dann für etwas entscheiden, mit dem man sich wohlfühlt! Hier geht es zu den Bewerbungsfoto-Beispielen: http://www.staufenbiel.de/ratgeber-service/bewerbung/bewerbungsfoto/beispiele.html

Viel Erfolg bei der Bewerbung! kafka1280

Was möchtest Du wissen?