Bewerbung für Aushilfsstelle in einer Bäckerei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie du heißt steht schon in deinem Briefkopf. Das musst du im Text nicht noch mal schreioben. Und als was du dich bewirbst, schreibst du auch bereits im Betreff.

Und dann frag dort nach, wie die Person heißt die die Bewerbung bekommen soll. Eine persönliche Anrede ist immer besser als Sehr geehrte Damen und Herren.

Und dann fehlt noch wann du die Ausbildung gemacht hast und wo.

Und ich würde auch noch einbringen das mir die Produkte sehr gut schmecken . Nicht nur dass das Arbeitsklima gut ist.

Und immer wird beim letzten Satz der gleiche Fehler gemacht: Die Worte würde, hätte und könnte gehören nicht in ein Anschreiben.

Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Pauli hat schon das Wesentliche gesagt - mach nach "suche" noch ein Komma und korrigiere in "Fachabi" oder "Fachabitur", in "Gesundheit und Soziales" und "Behindertenwerkstatt", außerdem heißt es "bei Ihnen," und in "Ihrer".

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Jana xxx und ich habe mein Fach Abi im Bereich Gesundheit Soziales gemacht. 

Den Namen musst du dich noch mal angeben. Der steht schon im Briefkopf.

Hast du keinen konkreten Ansprechpartner?

"absolviert" klingt besser.

Da ich neben meiner Ausbildung, die ich ab August anfange, noch einen Aushilfsjob suche habe ich mit Freude den Aushang in der Filiale auf der Kennedyallee gelesen.

Du solltest schreiben, welche Ausbildung genau.

Dass du einen Aushilfsjob suchst, brauchst du nicht schreiben. 

Wenn du dich auf den Aushang beziehst, dann kommt dieser Bezug nur in den Betreff.

Außerdem solltest du schreiben, zu welchen Uhrzeiten bzw. an welchen Tagen du arbeiten könntest.

Ich habe bereits Erfahrung mit Menschen durch einige Praktika in Kindergärten und einer Behinderten Werkstatt gesammelt. 

Was genau hast du gemacht?

Nun möchte ich auch gerne den Kontakt zu Menschen über den Verkauf kennenlernen. 

Sorry, ein Unternehmen ist nicht dazu, dass Mitarbeiter etwas kennenlernen können. Es geht um Leistung und Fachkönnen. Also konzentriere dich darauf!

Ich bewerbe mich bei ihnen da mir ihr freundliches Arbeitsklima bereits in ihrer Filiale aufgefallen ist und ... (was kann hier noch hin?)

Gucke dir mal diese Bewerbung als Bäckereifachverkäuferin an: http://www.bewerbung-forum.de/muster/bewerbung-baeckereifachverkaeuferin.html

Ich habe schon einige Bewerbungen geschrieben aber bin mir nie sicher ....

Wie viele Bewerbungen hast du denn mit welchem Erfolg geschrieben?

Was möchtest Du wissen?