Berurlaubung unmittelbar vor den Ferien (NRW)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sich die Schule an die Bestimmungen hält: Die Schulleitung darf kurz vor den Ferien keine Beurlaubungen mehr vornehmen. Wenn das Kind nicht erkrankt ist und ein ärztliches Attest vorweisen kann oder ein Todesfall (bei den Eltern, Großeltern; Geschwister) (muss per Sterbeurkunde nachgewiesen werden) wird die Schule die Beurlaubung verweigern. Wenn der einzige Grund ist, früher in den Urlaub zu fliegen, dann kann das Kind nur schwänzen oder zu Hause bleiben und später alleine nach kommen oder auf den Urlaub verzichten. Wenn das Kind die Schule schwänzt, dann riskiert ihr aber ein Bußgeld. Je nach Kommune kann das pro ELternteil und Tag über 100.---€ kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von der Schulleitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von edadefne
26.06.2014, 17:51

Also keine Behörde oder so was? Denn unterhalb des Antrags ist ein Abschnitt , der die Unterschrift der Schulaufsichtsbehörde verlangt.

0
Kommentar von feuerwehrfan
01.07.2014, 12:59

allerdings nur wenn ein wichtiger Grund, wie ein Todesfall, Krankheit vorliegt. In den Urlaub zu fahren und schon gebucht zählt nicht.

0

Was möchtest Du wissen?