Beruhigungstablette vor der OP?

5 Antworten

In flüssiger Form habe ich es noch nicht gesehen. Aber zur Beruhigung, es ist eine sehr kleine Tablette. Nehmen muss man sie natürlich nicht, aber man nennt sie ja auch gerne "Scheiß Egal Tablette". Und so ist es dann auch meistens so, daß es einem nach der Einnahme völlig Egal ist, was die Ärzte mit einem machen. Diese Beruhigungstablette macht sehr Schläfrig.

Vielleicht könnt ihr die vorher zerstoßen und dann mit Wasser nehmen. Mache ich bei meinen Katzen so und mische das unters Futter, wenn die ne Tablette nehmen müssen.

Diazepam gibt es auch in flüssig.

Aknenormin und op?

Mzss ich die tabletten absetzen wenn ich operiert werde oder machen die tabletten nichts?

...zur Frage

Wie kann ich meine Tochter enterben?

Möchte meine Tochter enterben. Ich weiß, dass man seine Kinder nicht zu 100% enterben kann. Ich möchte sie aber soweit enterben, dass sie nur das bekommt was ihr gesetzlich zusteht. Wie groß ist der Mindesterbsatz für meine Tochter?

...zur Frage

Beruhigungstabletten vor Op's Tranxilium

Ich habe jetzt schon mehrerer OP's in mehreren KH hinter mir. Es wird ja immer eine "Beruhigungstablette" vor Op gegeben. Neulich sogar schon die erste am orabend, sonst immer ein paar Stunden vor OP.

Ich bekam zuletzt Abends und morgens jeweils Tranxilium. Allerdings hatte ich nach einnahme aller Tabletten in den 4 verschiedenen OPS NIE das gefühl das mich das beruhigen würde. Ich würde von mir behaupten das ich aufgeregt, aber nicht ängstlich oder nervös bin.

Oder wirkken diese Tabletten genau so, das man sich selber garnicht anders Warnimmt?

...zur Frage

Weisheitszahn Op - Erfahrungen mit Beruhigungstablette.

Hallo,

bei mir steht demnächst die Weisheitszahn Op an, alle 4 auf einmal, da sie quer liegen. Nun habe ich eine Frage. Als sie bei meinem Freund gezogen wurden, musste er davor eine Tablette nehmen die ihn angeblich beruhigen sollte. Das Ganze musste eine Stunde einwirken und was war danach - gar nichts. Er war genauso wie vorher, nicht ruhiger, nicht aufgeregter. Normalerweise soll diese Tablette (glaube sie hieß Dolorcium oder so) einen müde machen und bewirken, dass einem alles scheiß egal ist. Bei ihm ist jedoch wirklich gar nichts passiert, dafür aber der Oberhammer... 80 € musste er dafür blechen.. Ich meine Hallo? Eine Tablette für 80 Euro die überhaupt nichts bringt...?! Sinn?

Nun frage ich mich ob ich nun auch so eine Tablette nehmen muss, oder ob das nur blödsinniger Aberglaube ist mit dem die Ärzte sich was dazu verdienen?

Jedenfalls werde ich zu einem anderen Chirurgen gehen, doch dennoch frage ich mich: Hattet ihr vielleicht schonmal solche Erfahrungen mit so einer Tablette? Notwendig? Unnötig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?