Beruhigungsleckerlies für Pferde?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meiner meinung nach, sind solche 'tricks' sch**.. Sie beruhigen das pferd und nehmen ihm nicht die angst.. Mein pferd habe ich an traktoren und lkws gewoehnt, indem ich mit ihm einfach geuebt habe, bin zuerst neben ihm her gelaufen und habe ihn langsam an die stehende maschine herangefuehrt. Dann standen wir und die maschine fuhr langsam in einiger entfehrnung an uns vorbei, dannach kam sie immer ein stueck naeher usw.. Mittlerweile kann ich ihn in solchen situationen problemlos kontrollieren und kriegt er doch nochmal angst, ist aus dem umdrehen und halsbrecherisch wegrennen ein kleiner schritt zur seite geworden und ich bin mir sicher: auch das kriegen wir noch hin.. Versuch es bitte auch lieber auf diese weise, beruhigungsleckerlies schmeissen nur den koerper des pferdes durcheinander und beheben nicht die ursache der angst..

Glg

Pfannkuchen5713 28.08.2013, 21:24

Okay, danke :) Zum stehenden Traktor gehen ist kein Problem. Mein nächster Gedanke wäre auch gewesen einfach mal an die Straße zu stellen und den Verkehr zu beobachten, dass er sich an die Geräusche gewöhnt...

LG

1

Hey ;D ich würde da jetzt einfach mal Homöopathie sagen. Meine ehem. RB war extremst aufgedreht. Bei dem hat nichts geholfen, weder Beruhigungsmittel vom TA, noch anderes Zeug. Vielleicht passt deinem Pferdchen ja der Sattel nicht? Oder die Trense? Hast du es schon mal vom TA durchchecken lassen? Bist du dir sicher, dass das pferd wirklich Angst hat und dich nicht nur "veräppelt" ?? Als Reiter kann man sowas oft als Angst verstehen,aber das Pferd tanzt einem nur auf der Nase herum ... (bei meiner ehem. RB wars so..)

Naja, also ich würd einfach mal ein bisschen Bodenarbeit, Führtraining machen und dann an der Hand mit dem Pferd rausgehen.. &beobachten, ob es sich an der Hand auch aufregt. Ansonsten mal mit Homöopathie versuchen, wenn du willst kannst du mir schreiben, dann kann ich dir ein paar Mittel raussuchen ( es gibt aber auch haufenweise Bücher ;D) Liebe Grüße

Pfannkuchen5713 29.08.2013, 14:16

Okay. Ne, Sattel und Trense passt. Upss ich habe vergessen dass ich bisher mit ihm nur an der Hand draußen war ;) Reiten ist mir da noch zu gefährlich ;) Hmm ich glaube nicht, dass er mich veräppelt, da er früher mit Traktoren gejagt wurde... Bodenarbeit machen wir schon fleißig, ist auch ein Video auf YouTube. Ich schreibe dir einfach mal ;)

0

Wie wärs mit Bachblüten ? Hat einer Freundin von mir sehr geholfen. Erkundige dich am besten mal im Internet, so genau weiß ich darüber auch nicht Bescheid, nur dass es dem Pferd die Ängste nimmt und beruhigt ;) Lg

Pfannkuchen5713 28.08.2013, 22:08

Danke :) Werde ich mal schauen...

0

Mein Onkel war früher Schmied. Da haben kribbelige Pferde Bier bekommen :D

Pfannkuchen5713 28.08.2013, 21:25

Okay :D

0
icke1609 28.08.2013, 21:32
@Pfannkuchen5713

btw: James Herriot hat das auch so gemacht.

Aber wie wäre es, wenn du mal mit dem Naturheilpraktiker sprichst? Die haben ja wirklich Ahnung. Oder über eine Therapie

1
Pfannkuchen5713 28.08.2013, 21:37
@icke1609

Okay. Ja, danke. Wenn es wirklich nicht besser wird spreche ich mit der Besitzerin mal ob das auch eine Möglichkeit wäre! :)

0

Was möchtest Du wissen?