Beruhigungs und einschlafübungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich habe seit Jahren immer wieder Probleme mit depressiven nervösen Symptomen und habe eine Art mentalen Notfallkoffer. Mein erster Tipp ist Sport. Und zwar Ausdauersport! Hanteltraining und Fitness kann einen noch zusätzlich aufputschen. Wenn Du gerne gehst, wird Laufen für Dich auch passen, wie für mich. Du wirst schnell feststellen, was für ein Wundermittel Sport sein kann. Es ist immer eine Überwindung, aber gehe Laufen! Steigere langsam die Dauer - nicht die Geschwindigkeit. 2 KM, 5 KM, 7 KM, 10 KM... Du wirst müde durch den Sport und Du wirst Dich insgesamt besser und ausgeglichener fühlen. Mach es regelmäßig. Am besten abends. Etwa alle 2 Tage. Zusätzlich kann ich autogenes Training empfehlen. Die Übungen sind sehr einfach, aber es dauert etwas, sich drauf einzulassen. Um zur Ruhe zu kommen und auch um einschlafen, ist es sehr gut. Ansonsten noch zusätzlich: Baldrian, Lasea usw... Gute Entspannung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
15.08.2016, 10:14

Das baldrian ist pflanzlich, lasea auch?   Danke an baldrian habe ich noch garnicht gedacht vielleicht ist das problem beim spazieren das selbst wenn man 6/7 stunden oder mehr spaziert trotzdem nur spazieren und kein sport ist wie auch die personber dir sagte könnte joggen ev die beste lösung sein :-)   war ich auch lange nedmehr könnte mir erlich gut tuhen, ich danke euch dreien vielmals ich hoffe ich bekomm das langfristig so gut hin das der schlaf rythmus regelmässig ist ohne das ich auf eine geschlafene nacht verzichten muss

0

du bist also zum neurologen gegangen, weil du eine bestimmte diagnose haben wolltest? nicht etwa, um dich untersuchen zu lassen und dem arzt die diagnose aufgrund seiner ergebnisse zu ueberlassen?

da stimmt meiner ansicht nach schon mit deiner grundsaetzlichen einstellung zu deiner stoerung/krankheit etwas nicht.

wenn du medikamente ohne aerztliche aufsicht absetzt oder wieder nimmst oder was anderes nimmst und mal mit alkohol kombinierst, wundert mich nicht, dass du schlafprobleme etc. hast. es hat ja gruende, weshalb medikamente verschrieben werden.

also als erstes solltest du meiner ansicht nach mit dieser selbstmedikamentierung aufhoeren, einen arzt aufsuchen und dich einstellen lassen auf die kleinstmoegliche einheit an medizinischer unterstuetzung. das kann dein problem u. u. schon loesen.

ansonsten ist mein tipp bei schlaflosigkeit: atemuebungen. das beruhigt erst einmal und macht den kopf frei. anschliessend ist es einfacher einzuschlafen.

mir hilft darueber hinaus in der regel auch selbstbefriedigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
15.08.2016, 09:55

Ich war zum arzt gegangen ich vertraue denen vollkommen was ihre diagnosen betrifft der erste hat borderline ausgeschlossen später asperger im verdacht der 2te hatte asperger ausgeschlossen und borderline im verdacht ich wüsste da nichts wo ich meinerseits ein fehlverhalten finden könnte das ich mir da etwas aussuchen sollte

0

Oookay, Seroquel mit Alkohol ist definitiv nicht gesund!

 Hast du es mal mit Jakobsen-entspannungsübungen versucht? 

Oder halt doch Bewegung...ich bin mir sicher, dass du nach 10 km joggen auch gut schlafen kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
15.08.2016, 09:46

Wie gesagt ich war über 6 stunden insgesamt spazieren dachte noch an der frischen luft jetzt kann ich sicher schlafen nach soviel laufen aber 5minuten nach spaziergansende war ich wieder total aufgedreht

0

Was möchtest Du wissen?