Berufverfügbarkeit im Zollamt

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/Zollausbildung/Mittlerer-Dienst/mittlerer-dienst_node.html


Mit einem Realschulabschluss fängst Du als Zollsekretär-Anwärter im mittleren nichttechnischen Dienst an. In den zwei Jahren der Ausbildung bekommst Du 1.003,99 EUR brutto. Davon gehen Steuern und Krankenversicherungsbeiträge ab. Du kannst Dich privat krankenversichern, das kostet ca. 80-120 EUR im Monat. Nach bestandener Laufbahnprüfung bekommst Du in der Gehaltsstufe "Zollsekretär (A6)" 1.997,87 EUR. Eventuell kommen ein paar Zulagen dazu - je nachdem wo Du nach der eingesetzt wirst..

Als Zöllner bist Du Bundesbeamter und in gesamten Bundesgebiet einsetzbar. Es kann Dir also passieren dass Du die Ausbildung in Bochum machst und nach der Prüfung in Frankfurt, Hamburg, Bremerhaven, München... landest. Es gibt immer wieder interne Stellenausschreibungen und man kann eventuell mit Kollegen den Arbeitsplatz tauschen. Das kann aber ein Weilchen dauern.

Rufe mal beim Ausbildungsleiter beim nächsten Hauptzollamt an - der hilft Dir gerne weite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier die Seite vom Zoll, auf der die Ausbildung, die Voraussetzungen und das Bewerbungsverfahren beschrieben werden: http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/Zollausbildung/Mittlerer-Dienst/mittlerer-dienst_node.html

Gute Noten sind sicher von Voreil, aber bestimmt nicht das einzige Kriterium. Dass du vorhast, einen Führerschein zu machen, spielt bei der Bewerbung keine Rolle. Versuch's doch einfach und bewirb' dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?