Berufungsverfahren, wer trägt die Kosten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist doch abhängig vom Ausgang des Berufungsverfahrens. Gerichtskosten trägt in der Regel die unterliegende Partei. Wenn im Berufungsverfahren die erstinstanzliche Entscheidung aufgehoben wurde, spielt das Ergebnis des ersten Verfahrens keine Rolle.

Winfield1 03.11.2012, 09:40

das ist ja ok, aber es war noch kein Berufungsverfahren.

0

Was möchtest Du wissen?