Berufsziel - Politiker! Aber wie?

4 Antworten

Also wenn du bei einer Partei Mitglied bist, musst du ersteinmal dich beliebt machen in der Partei. Komme zu veranstaltungen undrede mit den anderen Mitgliedern und Politikern.

Dann empfehle ich dir klein anzufangen, also kommunal. Da kannst du dann Parteiintern für irgendetwas kandidieren. Am besten zu erst für einen Arbeitskreis, danach steigerst du dich nach oben. Mache dich auch in deinem Ort beliebt, engagiere dich für die Partei - das kommt gut an :)

Die nächsten Schritte kannst du dir wahrscheilich denken, dasselbe nur eine Stufe höher (Landeskreis, Land, Bund usw).

LG

Berufspoltiker  .... N E I N   ....

" sehr wortgewandt und politisch interessiert "  

      har har har !!!

im Umkehrschluß heißt das: du kannst nicht zuhören und bist oberflächlich

Kümmere Dich um Deinen Beruf und zuerst Dein Privatleben

 Ein Junge aus meiner politischen Jugendorganistation brachte es als Dr.  Dr. zum Landes-Ministerpräsidenten,,,, er wurde ermordet aufgefunden....

Politiker ist kein Beruf.

Man kann sich politisch engagieren oder ein öffentliches (politisches) Amt bekleiden, wenn man gewählt wird.

Daher kann ich dir nur raten, erst einmal mit dem politischen Engagement anzufangen. Das kann innerhalb einer Partei, oder ggf. auch über Vereinig, Initiativen, oder anderen Bürgerbewegungen machen.

Wenn du in den Gemeinderat kommen willst, oder Ähnliches vor hast, dann solltest du dir ein Thema suchen, für das du dich einsetzen willst und dich stark machst. Dadurch wirst du bekannt. Das ist (leider) sehr wichtig, weil die Menschen keinen wählen, den sie nicht kennen (oder das zumindest glauben) und der sich nicht für ihre Belange einsetzt.

Was möchtest Du wissen?