Kann mir jemand sagen, ob der "Berufswunsch" noch beim Lebenslauf vorhanden sein muss?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Alxxaa,

der "Berufswunsch" musste noch nie im Lebenslauf genannt werden, wurde/ wird aber von einigen Internet-Ratgebern (aktuell noch bei stepstone) als sinnvoll beschrieben.
Und zwar dann, wenn der Bewerber einen ersten Einstieg in einem Unternehmen, z.B.als Trainee in einer bestimmten Abteilung eines Unternehmens sucht, aber zuvor keinen solchen Schwerpunkt im (BWL-) Studium gewählt hatte. 

Nur in einem solchen Zusammenhang kann man einen konkreten Berufswunsch im Lebenslauf erwähnen, was aber viele Personaler als unnötigen Lückenfüller ansehen

Ansonsten macht die Angabe eines Berufswunsches im Lebenslauf keinen Sinn, da üblicherweise aus der Bewerbung (um eine Ausbildung) der Berufswunsch offensichtlich ist.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Der Lebenslauf bekommt doch das jeweilige Untenehmen in der Bewerbungsmappe zurgeschickt. Dort, wo du dich bewirbst, geht man in der Regel davon aus, dass es ein Ausbildungsberuf ist, der auch deinem Berufswunsch entspricht.

In der Regel ja. Aber bei Bewerbungen um ein Praktikum oder Traineeprogramm sieht es anders aus.

0

da steht , wenn es ordentlich gemacht wird , nur das was bis zum zeitpunkt des aufschreibens WAR .

zukunftswünsche können im begleitschreiben erwähnt werden .

Nun wenn du dich bewirbst, geht die Firma davon aus, dass dies dein Berufswunsch ist. Außerdem habe ich das noch nie gesehen.

nicht immer, denn es gibt auch Bewerbungen um ein Praktikum oder Traineeprogramm...

0

Noch nie davon gehört, dass sowas darein muss.

Also ich habe meinen Berufswunsch noch nie im Lebenslauf wiedergegeben.

Was möchtest Du wissen?