Berufswechsel sinnvoll?

7 Antworten

Also ich würde es machen!

Ich bin auch 24 und mich kotzt mein Job, auf gut deutsch gesagt, richtig an. Da wir momentan sehr viel Stress in der Arbeit habne, kann ich nicht kündigen. Aber sobald das vorbei ist und ich etwas Geld gespart habe, hab ich vor ins Ausland zu gehen für ein paar Monate.

Wenn mein Englisch dann besser ist, habe ich vor eine Umschulung zur Reiseleiterin oder ähnliches zu machen. Also mach ruhig, bevor du zu alt bist umzuschulen. Und bis zur Renta haben wir beide ja noch etwas und dann so im gleichen Job zu arbeiten, der einen nicht glücklich macht ist nicht grad gut.

Die Vorredner haben ja schon Vorschläge gemacht. Ich möchte aus eigener Erfahrung sagen, dass es kein Fehler ist ein Logistikmeister mit Abitur zu sein, so wie auch ich. Du stichst die anderen, die vielleicht "nur" einen Hauptschulabschluss haben in vielen Dingen einfach aus. Z.B. rhetorisch oder vom Wissen her bist Du denen überlegen. Für mich hatte sich das immer ausbezahlt. Du hast es im Normalfall als Logistikmeister mit Abitur leichter, Deine Arbeit gut zu machen. Was bei einem Studium schon ganz anders aussehen kann. Allerdings, wenn Du Dir ein Studium zutraust. Kein Thema.

Letztendlich musst Du machen, was Dich ausfüllt.

he, du sagst es bereits selber.. Höre auf deinen Bauch sprich Herz, ds bringt dir deinen ersehnten Erfolg. du bist jung und kannst alles schaffen!!

könntest du dir vllt vorstellen, noch ein Studium draufzusetzen? BWL klingt für dich optimal.

Ich empfehle Dir bei einen intern. Dienstleiter z.B. UPS in Deiner beruflichen Qualifikation als Logistikmeister einzusteigen und dann innerhalb der Unternehmensstruktur in die BW Schiene zu wechseln. Bei den Amerikanern zählt überwiegend Leistung und nicht wie bei uns das 8. Diplom. Ich weiss, dass der Arbeitsmarkt schwierig ist. Ver- such es einmal bei einem Flughafen in der Nähe; da sehe ich noch Potential. Für Deinen beruflichen Werdegang schon jetzt viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?