Berufswahl-Würde gerne etwas mit Kindern später machen aber...?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Den Beruf nach dem Gehalt auszusuchen, ist sehr kurzsichtig. Schließlich verbringt man gut und gerne ein Drittel des Tages im Beruf - wenn Du den Beruf magst, ist das eine Kompensation, die kein Geld aufwiegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir Kinderkrankenschwester/Pfleger empfehlen.

Ich weiß jetzt nicht wo du wohnst aber z.B in Bayern bekommt man in ersten Lehrjahr 975€ brutto, sprich 775€ netto.
Wenn man noch bei den Eltern lebt kein Problem und eben nicht, dann auch nicht weil man z.B noch Kindergeld etc. bekommt.
Da ist man dann bei 950€ netto dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderärzte verdienen ganz gut, Kinderpsychiater auch. Man muss aber nach dem Einser-Abitur lange studieren.

Kinderkrankenpfleger verdienen immerhin einigermaßen und müssen kein Abitur haben.

Alle rein sozialen Berufe werden grundsätzlich eher mäßig bezahlt. Man arbeitet dort aus Überzeugung statt fürs große Geld.

Lehrer werden noch gut bezahlt, erreichen aber relativ selten das Rentenalter, weil sie vorher durch den Stress berufsunfähig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teifi
11.10.2016, 11:53

Das mit den Lehrern stimmt wahrscheinlich jetzt nicht so ganz. Ein bald pensionierter Lehrer sagte mir, es sollen ca. 25% aller Lehrer bis zum Renteneintrittsalter im Schuldienst sein. Die meisten anderen hören zwischen dem 60 und dem 65. Lebensjahr auf und sind dann frühpensioniert, aber nicht berufsunfähig.

Lehrer, die durch was auch immer berufsunfähig werden, gibt es natürlich auch. Es ist aber eine deutliche Minderheit.

0
Kommentar von grubenschmalz
11.10.2016, 13:43

Hast du Belege dazu, dass die große Mehrheit der Lehrer nicht das reguläre Pensionsalter aufgrund von Dienstunfähigkeit erreicht?

0
Kommentar von GroupieNo1
11.10.2016, 14:35

Das durchschnittliche Alter der bayrischen Lehrer liegt derzeitig bei 48 Jahren.

0

Grundschullehrerin, Förderschullehrerin, Heilpädagogin, Kinderpsychologin - setzt aber alles Abitur und Studium voraus


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte hier jetzt gerne einen Kommentar einer Erzieherin die wenig verdient!
Ich verdiene mit 31 Stunden als Erzieherin genau so viel wie mein Mann als Maurer mit 38,5 h. Und ich verdiene weit über 1500€
Netto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Erzieherin verdient man jetzt nicht so wenig, mach lieber das was dir spaß macht und nicht, in welchel Beruf man am meisten Geld verdient. Überhaupt ist die schönste "Bezahlung" als Erzieherin, wenn das Kind lächelnd "ich liebe dich sagt" :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studium Lehramt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell in sozialen Berufen verdient man nicht so gut. Es sei denn, du studierst, aber auch da ist es im Verhältnis zu anderen Bereichen weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?