Berufswahl?! Ich finde nichts..

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Anna,

etwas in Richtung Marketing und Werbung – das ist doch schon ein Ansatz! Hast du dich mal erkundigt, was es dort für Berufe gibt und was die Zugangsvoraussetzungen sind? Gibt doch einfach mal die beiden Begriffe bei BERUFENET ein. Kennst du das? Das ist ein Infoportal der Arbeitsagentur mit Infos zu über 3.000 Berufen.

Wie bist du eigentlich auf Marketing und Werbung gekommen? Hast du in dem Bereich schon einmal etwas ausprobiert? Du hast doch bestimmt schon ein Betriebspraktikum gemacht. Überleg mal, welche Erfahrungen du dabei gemacht hast. Das kann dir helfen herauszufinden, in welchem Umfeld du mal arbeiten möchtest und in welchem nicht.

Bevor du dich aus Verlegenheit einfach für irgendwas entscheidest, solltest du dir überlegen, was du besonders gut beherrschst, wofür du dich gut motivieren kannst und was dir ganz konkret wichtig ist für deine Zukunft. Wie du deine Berufswahl systematisch angehst, kannst du im Artikel „Berufswahl in drei Schritten“ auf http://www.einstieg.com/berufswahl/was-will-ich-werden-beruf.html nachlesen.

Schau dich doch auch mal in deiner Umgebung um, was es dort für Berufe gibt, auch wenn sie dich auf den ersten Blick nicht interessieren. Was machen deine Eltern, Verwandten, Nachbarn, oder ältere Freunde? Was erzählen sie über ihre Jobs? Wo könntest du mal unverbindlich reinschnuppern oder einen Ferien- oder Nebenjob machen? All das kann dir dabei helfen, deinen eigenen Weg zu finden. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

Ichrak von Einstieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ein paar Berufe die dir einfallen oder die deinen Leistungen&Vorlieben entsprechen raussuchen und dann ein freiwilliges Praktikum darin machen, das bringts echt voll oder auf Arbeisamt.de Jobbörse da werden alle Berufe erklärt, vielleicht spricht dich da ja was an :) Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns kann man die FOS nur machen, wenn man eine abgeschlossene Berufsausbildung hat. Du könntest dann den kaufmännischen Assistenten machen, dann hast du auch die Fachhochschulreife.

Mach doch einfach mal ein paar Praktika, damit du weißt, was dir gefällt und was nicht.

Wie wäre es beispielsweise mit einem Praktikum im Einzelhandel, in der Industrie, im Reisebüro, in Tischlereien oder sonstigen handwerklichen Berufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal zum arbeitsamt, die geben echt gute ratschläge ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veranstaltungskaufmann/-frau oder Eventmanager/-in würde mir jetzt spontan einfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gute frage mir gehts genau so:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annamaus137
07.10.2012, 01:36

:) dann bin ich ja nicht alleine

0

Im internet gibt es Berufstests :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?