Berufsvorbereitende Jahr Sinn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine BvB solltest Du nicht einfach so hinschmeißen. Du bist da in einer Fördermaßnahme der Agentur für Arbeit - da hat sich Dein Berufsberater schon was bei gedacht und wenn Du die BvB nicht durchziehst, verbaust Du dir unter Umständen andere Fördermöglichkeiten, die er noch im Hut hätte.

Deine Bildungsbegleiterin ist nicht verantwortlich für die Praktika. Du kannst und sollst Dir jederzeit liebend gern selbst Praktika suchen. Je mehr und länger, desto besser. Das ist das Vitamin B und die Vorerfahrung, über die Du deine Ausbildung finden sollst.

Was Du aus der BvB letztendlich machst, liegt deutlich mehr an Dir als an Deiner Bildungsbegleiterin ;)
(Hintergrundinfo: ich hab lange Jahre selbst BvBs geleitet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skillerboy66
03.04.2016, 19:51

Ja, wenn ich BvB's leiten würde, wäre ich wahrscheinlich auch der Meinung, dass jeder selbst sein Praktika suchen soll. Oder hab ich was falsch verstanden? sorry, falls

0

Hallo skillerboy66,

warum ist denn Deine Betreuerin dieser Meinung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skillerboy66
03.04.2016, 19:46

Wenn ich in einem Büro ein Praktika machen will, müsste man mir ja vielleicht ein Schreibtisch usw. besorgen. Deswegen oder so ähnlich. Meiner Meinung nach wenig Sinn.

0

Du könntest dich einfach mal für ein Praktikum in dem Bereich bewerben, schadet ja nichts. Ja deine Beraterin meinte dass du nicht umbendingt rankommst, aber musst es doch trotzdem versuchen wenn du das gern später machen willst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skillerboy66
03.04.2016, 19:39

Eigentlich ist ja meine Beraterin für die Praktikas verantwortlich, doch sie schließt es von vornherein schon aus. Macht es noch Sinn dahinzugehen?

0

Was möchtest Du wissen?